neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

"Generell war 2006 für InterSky ein gutes Jahr und wir erwarten zum 3. mal in Folge einen positiven Jahresabschluß" fassen die InterSky Eigentümer Rolf Seewald und Renate Moser das abgelaufene Jahr zusammen. Die beiden Geschäftsführer Jörg Schwingeler und Claus Bernatzik meinen: "Das strikte Kosten-Management und die ausgezeichnete Zusammenarbeit des gesamten Teams sind die Grundlage dieses Erfolges." In den Monaten der extrem hohen Treibstoffpreise waren wir überdies sehr froh, die verlässlichen DASH-8/300 Turboprop-Maschinen im Einsatz zu haben, denn der wesentlich geringere Treibstoffverbrauch gegenüber Jets wirkt sich positiv auf unser Jahresergebnis aus." Für 2007 ist durch intensive Marketingaktionen eine weitere Steigerung des Passagieraufkommens, jedoch kein zusätzliches Flugzeug, geplant. Im Laufe des Jahres 2007 wird jedoch die Entscheidung fallen, welcher Flugzeugtyp in Zukunft bei InterSky zum Einsatz kommen wird.

Der Anteil der Reisebüro-Buchungen wächst ständig: Durch die zunehmende Erfahrung der Reisebüros im Umgang mit Low Fare Airlines kann auch InterSky einen steigenden Anteil von Reisebürobuchungen verzeichnen. Diese Entwicklung ist überaus erfreulich, weil uns die Zusammenarbeit mit den Reisbüros sehr am Herzen liegt, so Geschäftsführer Claus Bernatzik.

Der Bodensee-Airport Friedrichshafen ist, aufgrund seiner langen Piste (2,5 km) und seiner exzellenten Anflugbefeuerung bei nahezu jedem Wetter erreichbar. Im Herbst 2006 gab es deshalb wetterbedingt weder Ausfälle noch Verspätungen. Außerdem ist die kurze Check-in Zeit von 30 Minuten ein großer Vorteil des regionalen Flughafens.

INTERSKY Sommerflugplan ist bereits online buchbar
Zum Tarif ab € 69,-- one way, sind alle 12 Strecken unter www.intersky.biz bis zum 28.10. buchbar!

Alle beliebten Ferienziele ab Friedrichshafen wie Elba, Sardinien, Zadar, Neapel und Nizza sind schon jetzt bis 28.10. 2007 buchbar. Die Städteflüge vom Bodensee - Airport Friedrichshafen nach Berlin, Hamburg, Köln, Dresden, Wien und Graz sowie Graz-Berlin sind ebenfalls bereits verfügbar.
NEU sind Mittagsrotationen von Friedrichshafen nach Berlin/Tempelhof wodurch Mo-Do 3x tgl.,
Fr 2x und So 1x tgl. geflogen wird. Ebenso wurde die Strecke Friedrichshafen/ Köln durch einen  Nachmittagsflug von Dienstag bis Freitag verstärkt (Mo 2x, Di-Do 3x, So 1x tgl.)

Ebenso wurden die Rennstrecken untern den Sommerdestinationen, wie Zadar und Olbia, verstärkt. Zadar wird zusätzlich zum Samstag, dem wichtigen Tag für Segelfreunde, nun auch am Donnerstag angeboten, dadurch werden Kurzurlaube oder 10-tägige Ferien möglich, was dem aktuellen Reisetrend sehr entgegenkommt. Olbia wird wegen der starken Nachfrage Samstag 2x und Sonntag 1x von 29. März bis 20. Oktober angeboten. Elba - die Perle des Mittelmeeres - wird Mittwoch und Samstag von Friedrichshafen und München, sowie Samstag von Zürich angeflogen. Via München und Zürich ist Elba somit aus ganz Österreich, Deutschland und der Schweiz erreichbar. Nizza wird 3x pro Woche (Di, Do, So) angeboten.

Das Jahr 2007 ist außerordentlich gut angelaufen: Besonders die Flüge zur Möbelmesse von 15.-21.1.in Köln und zur "Boot" von 20.-28.1. in Düsseldorf sind aufgrund der guten Verbindung mit dem ICE, der direkt vom Flughafen Köln zur Messe in Düsseldorf fährt, ausgezeichnet gebucht. Für die "grüne Woche Berlin" von 10.1.-28.1. erfreuen sich die Flüge nach Berlin/Tempelhof größter Beliebtheit. Bei den Buchungen für die Ferienflüge liegt zur Zeit Olbia in Führung, gefolgt von Neapel, Elba und Zadar.

InterSky ist die einzige regionale Low-Fare-Fluglinie
Die erste österreichische Low-Fare-Fluglinie InterSky bietet reguläre Tickets bereits ab 69 Euro (one-way, inclusive all!) über ihre Internetseite www.intersky.biz  oder im Callcenter unter +43 5574 48800 46 an.

Quelle: interksy.biz

Galerie

20201104143238 26938706 2s
195
29.08.19
20180604214322 4f20f4a5 2s
945
28.04.18
20191226193202 Dfd6f340 2s
571
30.08.19

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.