neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Der Airbus A 380 – das modernste und größte Verkehrsflugzeug – kommt am Mittwoch, den 28. März, zu seiner ersten Stippvisite nach München. Geplante Landung des Riesenvogels ist um 12.30 Uhr auf der südlichen Start- und Landebahn des Münchner Airports. Der Start soll ebenfalls auf der südlichen Runway gegen 17.30 Uhr erfolgen. Rund fünf Stunden wird das neue Flaggschiff von Airbus an der südlichsten Abstellposition am Terminal 2 angedockt sein.

Für Luftfahrtbegeisterte, die das Ereignis live erleben wollen, empfiehlt sich die Verbindungsstraße ED 30 zwischen Hallbergmoos und Schwaig, die parallel zur südlichen Runway entlang des Flughafenzauns verläuft. Die Polizei wird aufgrund des zu erwartenden Publikumsinteresses die Zufahrt zu dieser Kreisstraße nur aus der Fahrtrichtung Hallbergmoos ermöglichen. Vom Zaun der südlichen Start- und Landebahn kann nicht nur der Start und die Landung des A 380 verfolgt werden. Von dort ist auch die Abstellposition des Riesenfliegers gut einsehbar – auf dem Flughafengelände selbst gibt es für Besucher leider keine guten Beobachtungspunkte. Die Flughafen München GmbH weist Luftfahrtfans darauf hin, dass weder vom Aussichtshügel im Besucherpark noch von der Aussichtsterrasse des Terminal 2 viel vom Airbus A 380 zu sehen sein wird.

Quelle: munich-airport.de

Yesterday News

Heute vor 13 Jahren

Galerie

20171220210809 19314380 2s
434
02.09.17
20180322201115 795bd96c 2s
930
30.05.17
20180309214136 Ecf92dcf 2s
266
02.09.17