neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Am 29. März 2007 wurde die Ankunft der ersten zwei Grob Aerospace G 120A-F Trainingsflugzeuge in der Trainingsakademie der französischen Luftwaffe in Cognac gefeiert. Die Übergabe der ersten zwei Trainer stellt einen wichtigen Schritt des EADS Programms zur Modernisierung des „ab initio“ Pilotentrainings der französischen Luftwaffe dar. An der Veranstaltung nahmen der Stabschef der französischen Luftwaffe, General Stéphane Abrial, und Johann Heitzmann, CEO der Military Air Systems bei EADS Defence & Security, teil.

Die G 120A-F ist eine Variante der G 120A, die auf die anspruchsvollen Anforderungen der französischen Luftwaffe für das erste Pilotentraining hin modifiziert wurde. Grob Aerospace hat einen Vertrag mit EADS Military Air Systems über die Auslieferung von insgesamt 18 Flugzeuge und Optionen für weitere Flugzeuge. Grob Aerospace stellt auch umfangreiche Ersatzteilpakete und langfristige Service-Leistungen für die Flugzeuge bereit. „Dass die Wahl der französischen Luftwaffe, die hohe Anforderungen an die Trainings-Erfordernisse stellt, auf die G 120A-F gefallen ist, ist eine hervorragende Bestätigung des Flugzeuges als ein äußert wendiges und kostengünstiges Trainingsflugzeug seiner Klasse“, betonte Niall Olver, Chief Executive, Grob Aerospace anlässlich der Übergabefeierlichkeiten in Cognac.

Am 20. Februar 2007 fand der Erstflug der G 120A-F Variante auf dem Flug- und Produktionsgelände von Grob Aerospace in Tussenhausen-Mattsies statt. Die Zertifizierung der Modifikationen wurde durch die LBA für die European Aviation Safety Agency (EASA) am 22. März 2007 abgeschlossen.

Die G 120A, die ihren Erstflug 1999 absolvierte, ist ein kostengünstiges und wendiges Trainingsflugzeug, das die höchsten Anforderungen des militärischen Erstflugtrainings erfüllt. Der Trainer ist für alle Kunstflugmanöver und für Flüge unter IFR (Instrument Flight Rules) zertifiziert. Sie ist mit einem Cockpit mit zwei nebeneinander angeordneten Sitzen und mit einem robusten einziehbaren Fahrwerk ausgestattet. Wie alle anderen Flugzeuge von Grob ist die Flugzeugzelle komplett aus Karbonverbundwerkstoffen gefertigt, die ihm durch die hohe Steifigkeit, die lange Lebensdauer des Flugzeugrumpfes, der leichten Konstruktion und des damit verbundenen niedrigen Treibstoffverbrauchs und der niedrigen Wartungskosten einen Wettbewerbsvorteil verschafft.

Grob Aerospace ist der führende Anbieter von Trainingsflugzeugen, die von zahlreichen NATO Luftstreitkräften, so von der Royal Air Force, der deutschen Luftwaffe, der Canadian Air Force, der Israeli Air Force and der United Arab Emirates Air Force genutzt werden Seit 1987 wurden über 400 G 115 und G 120 Trainingsflugzeuge verkauft.

Über die G 120A

Die G 120A ist ein kostengünstiges und vielseitiges, leichtes Flugzeug, das speziell für die vielfältigen Aufgaben des Ersttrainings bei Piloten entwickelt wurde. Es wurde sowohl durch die EASA als auch durch die FAA für Flüge bis +6/-4 g zertifiziert. Das Flugzeug ist mit zwei starken 260 PS Lycoming Motoren ausgestattet. Es bietet eine ideale Trainings-Plattform für die komplette Bandbreite der konventionellen und der akrobatischen Flugmanöver einschließlich der Rollen, Rückwärtsrollen. Loopings, Drehungen und der Möglichkeit, aus diesen Manövern wieder zu der normalen Flugbewegung zurückzufinden. Das wandlungsfähige Flugzeug bietet auch eine exzellente Handhabung bei sowohl hohen als auch geringen Geschwindigkeiten in der Luft und machen es geradezu ideal für die Bewältigung des gesamten Spektrums der ersten Trainingsanforderungen einschließlich des Pilotenscreening, Instrumentenflug, Navigation und missionsorientierter Aufgaben, die früher zwei verschiedene Flugzeugtypen erfordert hätte.

Quelle: Grob Aerospace

Photo Copyright: Grob Aerospace

Image

Willkommenszeremonie für den Grob G120A-F in Cognac 

Image

Der Stabschef der französischen Luftwaffe, General Stéphane Abrial, begrüßt das neue Trainingsflugzeug 

Image

Der Grob G120A-F in Cognac 

Galerie

20180610173227 28ad2719 2s
979
28.04.18
20201128174226 0d674c96 2s
202
29.08.19
20200101171320 B049496f 2s
544
30.08.19

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.