• Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

  • SIAF 2017

    SIAF 2017

  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

neueste Beiträge

  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

    Der Flughafen Lübeck wurde vor 100 Jahren gegründet und feierte Anfang September 2017 seinen dreistelligen Geburtstag. Warum feiert man den

    mehr...
  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

    Unter den Namen Memorial Airshow hindet im Norden der Tschechischen Republik alle 2 Jahre eine kleine Airshow statt. Klein, nicht

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Zum dritten Tag der Bundeswehr wurde 2017 auch in Fassberg geladen. Typisch Lüneburger Heide ist der Fliegerhorst Fassberg an 364

    mehr...
  • Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Zu einem guten Hafengeburtstag gehört Wasser. Und Schiffe. Und Besucher. Und Hubschrauber. Warum Hubschrauber? Aktuell sind Hubschrauber die schnellste Möglichkeit

    mehr...
  • Foto Archiv MiG & Co

    Foto Archiv MiG & Co

    In unserem Foto-Archiv liegen viele Dias, die wir vor Jahren erstellt haben. Diese Bilder wurden bislang noch nicht veröffentlicht. Obwohl

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Wir arbeiten an der Zukunft

    Liebe Fans und Gäste, Im Moment erscheinen neue Inhalte verzögert auf unseren Seiten. Der Grund: wir arbeiten an der technischen Umsetzung einer neuen Galerie. Die neue Galerie wird schneller, einfacher bedienbar, schneller zu finden und deutlich größer werden. Aktuell übernehmen mehr...
  • 1

Bei der größten Übung der deutschen Luftwaffe "ELITE 2007" kommt ein neues digitales Flugüberwachungssystem der Bundeswehr zum Einsatz.

Die in der Zentralen Flugüberwachung (ZFÜ) in Köln-Wahn zusammen laufenden Daten werden dabei erstmals auch für die aktive Auswertung von Übungsergebnissen und vor allem zur Information der Bevölkerung vor Ort eingesetzt. Über eine mobile Computeranlage, dem sogenannten "Blauen Klaus", können die umfangreichen Echtzeit-Daten zusammen mit den Informationen aus der "Zentralen Datenbank militärischer Flugbetrieb" (ZDMF) aufbereitet und über ein Präsentationssystem auch einem größeren Publikum vermittelt werden.

Während der Übung ELITE bietet die Luftwaffe an, dass sich die Bevölkerung der Gemein-den, die in den Übungsräumen mit höherem Flugaufkommen liegen, mit Hilfe des "Blauen Klaus" einen Überblick verschaffen kann über Art und Umfang der tatsächlich durchgeführ-ten Flugbewegungen. Die Zeiten und Orte werden über die Internetseite der Luftwaffe zu ELITE 2007 jeweils durch die Gemeinde veröffentlicht.

Seit Ende November 2006 wird von Köln-Wahn aus diese zentrale Flugüberwachung bei der Abteilung Flugbetrieb des Luftwaffenamt betrieben. Ein Netzwerk aus 42 militärischen Radarstationen, den zivilen Stationen der "Eurocontrol" in Maastricht und der Deutschen Flugsicherung (DFS) liefert dazu rund um die Uhr Daten aller Flugbewegungen über der Bundesrepublik. Das ZFÜ löst damit nach 21 Jahren das mobile Überwachungssystem "Skyguard" ab, das auf Ereignisse nur reagieren und relativ kleine Bereiche des Luftrau-mes über Deutschland kontrollieren konnte. Dieses auch als "Laserpistole für Jetpiloten" bekannt gewordene mobile Radargerät ist damit nicht nur technisch veraltet, sondern auch sehr teuer im Betrieb und zu personalintensiv.

Mit der digitalen zentralen Flugüberwachung wird nun nicht nur aktiv der gesamte militäri-sche Flugbetrieb über Deutschland überwacht, sondern es kann auch detailliert allen Beschwerden nachgegangen werden, die zum Beispiel über das kostenfreie Bürgertelefon der Luftwaffe unter:

Telefonnummer +49 (0) 800 / 86 20 73 0

eingehen.

Quelle: luftwaffe.de 

Yesterday News

Heute vor 84 Jahren