neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Anlässlich des Roll Out der neuen Boeing 787 unterzeichneten Air Berlin-CEO Joachim Hunold und Finanzvorstand Ulf Hüttmeyer am Sonntag (MESZ) in Seattle einen Vertrag über die Lieferung von insgesamt 50 Boeing-Langstreckenjets. 25 Flugzeuge wurden fest bestellt, für weitere 25 Jets wurden Optionen bzw. Vorkaufsrechte vereinbart. Die Auslieferung soll in den Jahren 2013 bis 2017 erfolgen. Es ist der größte Auftrag, den Boeing für seinen neu entwickelten "Dreamliner" bisher aus Europa erhielt.

"Mit dieser Order wollen wir die Langstrecken-Kapazität für die Air Berlin-Gruppe langfristig sichern", erklärte Joachim Hunold am Sonntag in Seattle. Hunold betonte, dass es bei der Order in erster Linie um einen künftigen Flottenaustausch gehe.

Der Listenpreis für die 25 fest bestellten Maschinen beträgt 4 Milliarden Dollar. Wegen des Großauftrages bekommt Air Berlin jedoch einen erheblichen Rabatt. Hinsichtlich des genauen Kaufpreises wurde zwischen den Vertragsparteien allerdings Vertraulichkeit vereinbart. Air Berlin-Finanzvorstand Ulf Hüttmeyer sagte, dass die zu leistenden Anzahlungen das Unternehmen kumuliert bis 2011 „mit einem mittleren zweistelligen Millionenbetrag“ belasten würden, für den liquide Mittel zur Verfügung stünden. Die Hauptfinanzierung erfolge erst vom Jahr 2011 an. Wie viele Flugzeuge am Ende geleast oder gekauft würden, wolle man nach Marktlage jeweils erst kurz vor den Auslieferungen entscheiden. Das Interesse von Banken und Leasinggesellschaften an der Finanzierung sei jetzt schon groß.

Quelle: airberlin.com 

Yesterday News

Heute vor 22 Jahren

Galerie

20180315203924 721cafe6 2s
241
02.09.17
20180902205512 Fb75543e 2s
253
18.05.18
20171122154209 Fc4b9af6 2s
307
28.07.16