neueste Beiträge

  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Ende letzter Woche (15.07.2007) leistete "Christoph 38", der am Flughafen Dresden stationierte Rettungshubschrauber der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.), seinen 6.000. Einsatz. Am Mittag wurde die Besatzung von der Leitstelle Dresden Florian zu einem dringenden Intensivtransport gerufen. Ein Patient, der eine Hirnblutung erlitten hatte, musste schnell und schonend vom Krankenhaus Leisnig in ein Krankenhaus nach Leipzig gebracht werden. Nach nur 15 Minuten Flugzeit landete der DRF-Pilot die Maschine in Leipzig. Hier stand ein Team von Spezialisten schon bereit, um den Mann zu operieren.

Zum 6. Januar 2006 hat die DRF den Flugbetrieb am Luftrettungszentrum Dresden übernommen. Die mit einem Piloten, einem Notarzt und einem Rettungsassistenten besetzte Maschine wird bei Notfällen als schneller Notarztzubringer alarmiert. Darüber hinaus wird er für den schonenden Transport von Intensivpatienten zwischen Kliniken eingesetzt. "Christoph 38" ist täglich von 7.00 Uhr morgens bis Sonnenuntergang einsatzbereit und erreicht Einsatzorte in einem Umkreis von 60 Kilometern in maximal 15 Minuten.

Quelle: drf.de

drf  

Yesterday News

Heute vor 32 Jahren

Galerie

20180728141505 F18e6a51 2s
703
07.06.18
20180705204255 Da176a51 2s
478
28.04.18
20180728141602 72210a80 2s
703
07.06.18