neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Das letzte von Airbus gebaute Flugzeug des Typs A300, ein A300-Frachter, wurde am 12. Juli 2007 an FedEx übergeben. Airbus hat für seine A300/A310-Familie während der Laufzeit des Programms insgesamt 821 Bestellungen verbucht, wobei heute noch mehr als 630 A300 und A310 bei 80 Betreibern im Einsatz sind. Die Hälfte der gegenwärtigen Flotte wird Airbus-Prognosen zufolge auch nach 2025 noch in Dienst stehen. Mit einem besonderen Programm zur langfristigen Flottenunterstützung stellt der Hersteller ihren Betrieb bis zur Außerdienststellung des letzten Flugzeugs sicher.

FedEx ist einer der größten Kunden der A300/A310 Familie. Der langjährige Airbus-Betreiber hat gegenwärtig eine Flotte von mehr als 120 A300 und A310 im Einsatz.

Der Start des A300-Programms erfolgte im Mai 1969. Bereits im Mai 1974 wurde das erste Flugzeug von Air France in Dienst gestellt. Als erstes, zweistrahliges Großraumflugzeug auf dem Markt setzte es völlig neue Maßstäbe in der Branche. Im Juli 1978 wurde dann das A310-Programm gestartet. Das innovative Flugzeug mit einem „gläsernen“ Zweimann-Cockpit nahm im April 1983 den Liniendienst bei Lufthansa und Swissair auf.

Quelle: eads.net 

Galerie

20181021185342 2e2d8f26 2s
825
25.08.18
20171122154209 8ce4e15e 2s
991
17.07.16
20180527164213 E1e92b40 2s
1028
28.04.18

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.