neueste Beiträge

  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Am vergangenen Freitag leistete die Besatzung des in Magdeburg stationierten DRF-Rettungshubschraubers ihren 1.500 DRF-Einsatz. Um 19.50 Uhr alarmierte die Leitstelle Börde "Christoph 36" zu einem Mann, der einen Schlaganfall erlitten hatte. Der DRF-Hubschrauber erreichte den Einsatzort in Beendorf bei Helmstedt als erstes Rettungsmittel. Dort versorgten der Notarzt und der Rettungsassistent der DRF den Patienten medizinisch. Anschließend wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht.

Der DRF-Rettungshubschrauber Magdeburg

Seit dem 21. April 2006 stellt die DRF im Auftrag des Ministeriums für Gesundheit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt die Luftrettung in Magdeburg sicher. Zum Einsatz kommt ein Rettungshubschrauber des Typs EC 135. "Christoph 36" wird bei Notfällen als schneller Notarztzubringer alarmiert. Dazu ist der Hubschrauber täglich von 7.00 Uhr morgens bis Sonnenuntergang einsatzbereit und mit erfahrenen Piloten, Notärzten und Rettungsassistenten besetzt. Notfallorte im Umkreis von 60 Kilometern kann "Christoph 36" in maximal 15 Minuten erreichen. Das Einsatzgebiet des Rettungshubschraubers umfasst vor allem die Landkreise und kreisfreien Städte Dessau-Roßlau, Magdeburg, Altmarkkreis Salzwedel, Börde, Harz, Jerichower Land, Salzland und Stendal. Darüber hinaus wird "Christoph 36" für den dringenden Transport von Patienten zwischen Kliniken eingesetzt.

Das DRF-Luftrettungszentrum Magdeburg verfügt über ein eingespieltes Team von hoch motivierten Mitarbeitern: zwei DRF-Piloten, sechs DRK-Rettungsassistenten und zwölf Notärzte von der Universitätsklinik Magdeburg.

Quelle: drf.de

drf  

Yesterday News

Heute vor 63 Jahren

Galerie

20181110202018 Db0155cc 2s
506
30.03.18
20180705204257 Bf1bbf68 2s
454
28.04.18
20190530180016 48939ce1 2s
293
17.05.19