neueste Beiträge

  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Der am Heinrich-Braun-Krankenhaus stationierte Rettungshubschrauber der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) startete gestern zu seinem 19.000. Einsatz.

Am Sonntagmorgen alarmierte die Rettungsleitstelle Zwickau "Christoph 46" zu einem Patienten, bei dem der Verdacht auf einen Herzinfarkt bestand. Nach nur sieben Minuten Flugzeit landete der Pilot den rot-weißen DRF-Hubschrauber in der Nähe der Einsatzstelle in Glauchau. Die medizinische Besatzung der DRF, Notarzt und Rettungsassistent, versorgten den Patienten und stabilisierten ihn für den Transport. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Der DRF-Rettungshubschrauber in Zwickau

Der Zwickauer DRF-Rettungshubschrauber "Christoph 46" wird bei Notfällen als schneller Notarztzubringer alarmiert. Dazu ist der Hubschrauber täglich von 7.00 Uhr morgens bis Sonnenuntergang einsatzbereit und mit erfahrenen Piloten, Notärzten und Rettungsassistenten besetzt. Einsatzorte im Umkreis von 50 Kilometern kann der Hubschrauber in maximal 15 Minuten erreichen. Das Einsatzgebiet des Zwickauer DRF-Hubschraubers umfasst den gesamten Bereich Westsachsen, wobei auch Anforderungen durch überregionale Leitstellen keine Ausnahme bilden. "Christoph 46" wird in Sachsen von den Leitstellen Zwickau, Chemnitz, Freiberg, Mittweida, Marienberg, Annaberg-Buchholz und Plauen alarmiert. In Thüringen fordern die Leitstellen Gera und Jena und in Bayern die Leitstelle Hof den Hubschrauber an.

Quelle: drf.de 

drf

Galerie

20191015200714 61827af3 2s
161
30.08.19
20180804141938 Ecfefbd9 2s
551
14.07.18
20180823211949 7c382293 2s
536
18.05.18