neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Über 350 Flugbegleiter hat Lufthansa in den ersten neun Monaten des Jahres in München neu eingestellt, das sind 25 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Damit sind inzwischen über 2.700 Mitarbeiter aus der Kabine am südlichen Drehkreuz beschäftigt. "Im kommenden Jahr wird Lufthansa drei weitere Langstreckenflugzeuge ab München einsetzen. Das bedeutet, dass wir auch in 2008 weitere Mitarbeiter benötigen", sagt Thomas Klühr, Konzernbeauftragter und Leiter Hubmanagement München. Der Einsatzbereich umfasst nicht nur die interkontinentalen Flüge nach Asien, Süd- und Nordamerika. Die Flugbegleiter sind auch auf den europäischen Verbindungen von München zwischen Lissabon und Moskau unterwegs.

Der Beruf des Flugbegleiters ist einer der vielfältigsten im Lufthansa Konzern. Als kompetenter Ansprechpartner ist sie oder er nicht nur für das Wohl der Passagiere verantwortlich, sondern gewährleistet auch die Sicherheit an Bord. Verantwortungsbewusstsein, Serviceorientierung und Diplomatie, auch in schwierigen Situationen, sind nur einige der Voraussetzungen für den Beruf. Wer die Welt nur für einen begrenzten Zeitraum erkunden möchte, kann auch als "Flugbegleiter/in auf Zeit" einsteigen. So besteht bei diesem Modell die Möglichkeit, im Sommer für die Dauer von zwei bis sechs Monaten unterwegs zu sein. Die Bewerbung als Flugbegleiter/in erfolgt bei Lufthansa online über das Karriere- Portal www.Be-Lufthansa.com. Alle Informationen sowie Einstellungsvoraussetzungen sind dort abrufbar.

Der Lufthansa Konzern beschäftigt am Standort München über 8.000 Mitarbeiter und ist damit der größte Arbeitgeber am Münchner Flughafen. Insgesamt wurden seit Ende 2003 rund 2.500 Mitarbeiter neu eingestellt, das entspricht einem jährlichen Zuwachs von rund neun Prozent.

Quelle: Deutsche Lufthansa AG Konzernkommunikation Süddeutschland

Yesterday News

Heute vor 49 Jahren
Heute vor 84 Jahren

Galerie

20201017184112 9aa54f6d 2s
239
29.08.19
20200513212801 Ecfc2f84 2s
396
29.08.19
20180804135059 9f7b0695 2s
825
07.06.18

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.