neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Am 18. Januar übergab Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), einen neuen Zivilschutz-Hubschrauber (ZSH) des Typs EC 135 T2i an Silke Lautenschläger, Ministerin für Soziales des Landes Hessen. Symbolisch wurdr ein Steuerknüppel vom BBK Präsidenten über die Ministerin an das Luftrettungszentrum übergeben. In einem Radius von etwa 50 Kilometern bringt Christoph 7, so der Funkname, die Notärzte aus dem Roten Kreuz Krankenhaus Kassel sowie die Rettungsassistenten des Deutschen Roten Kreuzes zu den Einsatzorten. „Christoph 7 ist ein fester Bestandteil der Luftrettung in Kassel und immer dann zur Stelle, wenn es auf sehr schnelle Hilfe ankommt und der Weg über die Straßen für die Rettung zu zeitaufwändig wäre,“ erklärt Unger.

Der orangefarbene Zivilschutz-Hubschrauber ist seit dem 17. Dezember 1974 am Roten Kreuz Krankenhaus in Kassel stationiert.

Sein Einsatzgebiet befindet sich in Nordhessen, Ostwestfalen, Süd-Niedersachsen und in Teilen von Thüringen. Auf jedem Flug gehören Notärzte des Krankenhauses, Rettungsassistenten des Deutschen Roten Kreuzes Kassel und Piloten der Bundesfliegerstaffel Mitte zur Einsatzmannschaft. Träger des Luftrettungszentrums Christoph 7 ist das hessische Sozialministerium. Bis Mitte 2008 werden zwölf Luftrettungszentren mit insgesamt 16 neuen Zivilschutz-Hubschraubern ausgestattet. Damit sorgt das Bundesministerium des Innern (BMI) für einen fortschrittlichen Bevölkerungsschutz aus der Luft.

Zusätzlich ist Christoph 7 mit dem aktiven Hinderniswarnsystem HELLAS (Helicopter Laser Radar) ausgestattet. Dieses weltweit einzigartige System warnt vor dem Einflug in Hindernisse und steigert so erheblich die Flugsicherheit.

Quelle: bbk.bund.de

 

Galerie

20180910205239 30debd00 2s
217
18.05.18
20180610182814 470ea087 2s
232
27.04.18
20171219155921 53fc3a56 2s
403
29.05.17