neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) übergibt dem Luftrettungszentrum Duisburg am 22. Februar 2008 einen neuen orangenen Zivilschutz-Hubschrauber. Im Zuge des technischen Fortschritts löst die neue Hubschrauber-Generation vom Typ EC 135 T2i die bisher eingesetzte Maschine des Typs BO 105-CBS 5 ab. BBK-Präsident Christoph Unger wird zum Zeichen der Übergabe den symbolischen Steuerknüppel an Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, reichen. Gunter Carloff wird ihn als Leiter der Bundespolizei-Fliegergruppe wiederum von Oberbürgermeister Adolf Sauerland entgegennehmen.

Seit 1975 ist „Christoph 9“, so der Funkrufname des Zivilschutz-Hubschraubers, in Duisburg als Rettungshubschrauber stationiert. Zum Einsatz kommt der orangene Retter sowohl in Duisburg als auch in Bottrop, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Krefeld, Mönchengladbach, Mülheim, Oberhausen und in den Kreisen Wesel, Kleve, Mettmann und Neuss. Piloten der Bundespolizei, Notärzte der chirurgischen Klinik der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Duisburg und Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr Duisburg bilden die Mannschaft von Christoph 9.

Quelle: bkk.bund.de

Galerie

20210102160016 D474e057 2s
246
25.08.20
20190825165844 8dba1820 2s
687
13.06.19
20171122154209 A2138132 2s
950
17.09.16

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.