neueste Beiträge

  • Stearman and Friends 2021

    Stearman and Friends 2021

    Seit mehr als 30 Jahren fahre ich daran vorbei. An Bienenfarm. Auf dem Weg nach Berlin, den mein Auto mehrmals

    mehr...
  • Neues russisches Kampfflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Am 4. Juni übergibt Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), dem Luftrettungszentrum Siblin den neuen Zivilschutz-Hubschrauber vom Typ EC 135 T2i. Zum Zeichen der offiziellen Übergabe reicht Unger den Steuerknüppel über Hellmut Körner, Staatssekretär beim Sozialministerium Schleswig-Holstein und Reinhard Sager, Landrat des Kreises Ostholstein an die Besatzung von „Christoph 12“ – so der Funkrufname des Hubschraubers – weiter. Bereits im April hatte die neue Maschine in Siblin ihren Flugbetrieb im Rettungsdienst aufgenommen und in dieser Zeit bereits ca. 130 Einsätze geflogen. Die EC 135 T2i löst damit die bisher eingesetzte Maschine vom Typ Bell 212 ab.

Fast genau vor 32 Jahren, am 1. Juni 1976, begann die Luftrettung für Christoph 12. Damals war die Maschine in Eutin stationiert. Im Juli vergangenen Jahres verlagerte sich das Luftrettungszentrum nach Siblin. Seit dem ist Christoph 12 über 1.100 Einsätze geflogen. Im Laufe der Jahre kam Christoph 12 insgesamt 35.000 mal zum Einsatz.

Quelle: bbk.bund.de  

Galerie

20200728201401 7bb48d3a 2s
292
29.08.19
20180804135059 9f7b0695 2s
829
07.06.18
20181231200758 0d14accd 2s
1074
07.09.18

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.