neueste Beiträge

  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Rund 200 Gäste nehmen teil, wenn heute die neue Luftrettungs­station und Ret­tungswache in Perleberg auch offiziell ihren Betrieb aufnimmt. Vor dem neuen Rettungs­zent­rum am Kreiskrankenhaus Prignitz überreichen ADAC-Präsident Peter Meyer, Brandenburgs Sozialminis­terin Dagmar Ziegler und Landrat Hans Lange symbolisch einen  Schlüssel und einen Hubschrauber-Steuerknüppel.

„Christoph 39“ ist nach spätestens zwei Minuten nach Eintreffen des Alarms in der Luft und kann innerhalb von 20 Minuten eine Entfernung von 70 Kilometer zurück­legen. Der Rettungshubschrauber „Christoph 39“ ist jeden Tag von 7.00 Uhr bis Sonnenuntergang einsatzbereit.

Quelle: adac.de  

Yesterday News

Heute vor 91 Jahren

Galerie

20171122100530 Aac27d52 2s
289
20171122154209 D8abc207 2s
499
26.08.17
20171122154209 6851f45c 2s
372
13.07.17