neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Zu einem für die Jahreszeit ungewöhnlichen Einsatz wurde die Besatzung des in Nordhausen stationierten Rettungshubschraubers der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) am vergangenen Wochenende gerufen. Beim Skisprungtraining auf der Mattenschanze in Wernigerode war ein Jugendlicher schwer gestürzt. „Christoph 37“, so der Funkrufname des DRF-Hubschraubers, wurde um 17:04 Uhr von der Leitstelle Harz alarmiert. Nach nur zwölf Flugminuten war „Christoph 37“ als erstes Rettungsmittel vor Ort. Der Hubschrauber-Notarzt und Rettungsassistent kümmerten sich unverzüglich um den Patienten. Nach der Erstversorgung wurde der junge Patient auf die Vakuummatratze gelagert, da der Verdacht auf eine schwere Fraktur bestand. Anschließend wurde er zusammen mit seiner Mutter in eine Spezialklinik geflogen. Martin Wagner, DRF-Pilot: „Das war wirklich ein sehr ungewöhnlicher Einsatz. Wir am Nordhäuser Luftrettungszentrum können uns nicht erinnern, dass so etwas schon einmal vorgekommen wäre.“

Quelle: drf.de  

Yesterday News

Heute vor 15 Jahren

Galerie

20171122154209 Bb275806 2s
290
01.06.16
20180101210044 99e186db 2s
251
27.08.17
20180325212414 Bcb51f53 2s
416
21.04.17