neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1
Die Bundeswehr hat gestern nach 2005 zum zweiten Mal das Kommando über die NATO-Mission „Air Policing Baltikum“ in den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen von der polnischen Luftwaffe übernommen. Um 10:03 Uhr deutscher Zeit landeten die ersten zwei von insgesamt sechs Maschinen des Typs „F-4F Phantom“ des Jagdgeschwaders 71 „Richthofen“ aus Wittmund in Litauen.

Der erste Kontingentführer, Oberstleutnant Thorsten Denkmann, übernahm den symbolischen Schlüssel für den baltischen Luftraum von seinem polnischen Vorgänger, Oberstleutnant Mariusz Biajgo. „Ich sehe diesen Schlüssel auch als symbolischen Schlüssel zum Herzen der Bevölkerung der baltischen Staaten“, so der Kontingentführer bei seiner Ansprache. Insbesondere aber hob Denkmann in seiner Rede die beispielhafte deutsch – polnische Zusammenarbeit hervor und wünschte seinem Vorgänger und all seinen Soldaten eine gute und sichere Heimreise.

Die Übergabezeremonie fand statt auf dem litauischen Flugplatz Siauliai, der nun die Heimat des überwiegenden Anteils des deutschen Einsatzkontingentes für die nächsten drei Monate darstellt.

Unter den zahlreichen Gästen befanden sich neben dem Stellvertreter des litauischen Verteidigungsministers, Vertretern der Botschaften Polens und Deutschlands auch viele hochrangige Repräsentanten der beteiligten Streitkräfte. Als Vertreter der Bundeswehr nahm der Kommandeur der 4. Luftwaffendivision aus Aurich, Generalmajor Peter Schelzig an dem militärischen Zeremoniell teil. In seiner Ansprache hob Schelzig die hohe Bedeutung der bevorstehenden Aufgabe hervor. Er unterstrich das internationale wie auch das politische Signal, das von dieser Mission für das Zusammenwachsen des Bündnisses ausgehe.

Seit 2004 unterstützt die Nato ihre Bündnisstaaten Estland, Lettland und Litauen bei der Sicherung der Souveränität ihres Luftraumes. Zur Erfüllung dieser Aufgabe wurden 110 Soldaten nach Litauen verlegt, deren größter Teil durch das ostfriesische Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ gestellt wird. Unterstützt wird das Kontingent durch weitere Spezialisten aus den verschiedensten Bereichen der Bundeswehr. Seit zwei Wochen hat ein 30-köpfiges Vorkommando alle Vorbereitungen für einen reibungslosen Ablauf getroffen. Als Abschluss und als sichtbares Zeichen der Verantwortungsübernahme wurde die deutsche Flagge vor dem Kontingentgebäude gehisst. Nun liegt es in den Händen der Luftwaffe, die erfolgreiche Arbeit der Vorgängernationen fortzuführen und die Sicherheit im Luftraum über dem Baltikum zu gewährleisten.

Quelle: luftwaffe.de  

Yesterday News

Heute vor 11 Jahren
Heute vor 61 Jahren

Galerie

20171122154209 A2610cfa 2s
133
17.09.16
20171122154209 Ea9a21e9 2s
85
18.09.16
20180530185911 7e44c843 2s
66
28.04.18