neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1
Die Erprobung des ersten Kandidaten für den Tiger-Teilersatz (TTE) hat am Montag, 28. Juli 2008, in Emmen planmässig begonnen. Bereits einen Tag später konnte der erste Flug mit einem Schweizer Piloten im Gripen-Doppelsitzer stattfinden. Im Rahmen des fliegerischen Testprogramms sind auch Nachtflüge vorgesehen. Die Flüge bei vollständiger Dunkelheit finden diese und nächste Woche statt.

Am 28. Juli 2008 hat die Flug- und Bodenerprobung des ersten Kandidaten für den TTE begonnen. Die Erprobung konnte mit den ersten 6 von rund 30 Flügen in der ersten Woche planmässig abgewickelt werden.

Zeitpunkt der Nachtflüge
Zur vollständigen Erprobung und Prüfung aller Systeme sind auch Flüge bei Dunkelheit nötig. Aufgrund der Jahreszeit finden diese Flüge mit dem Gripen für Schweizer Verhältnisse spät statt. Die Flugzeuge fliegen nach dem Start ihre Trainingsräume in den Alpen an und führen ihr Programm auf Höhen zwischen ca. 3’000 bis 8’000 Meter über Meer durch. Sie sind zu diesem Zeitpunkt praktisch nicht mehr zu hören. Die Flüge dienen der Beurteilung der operationellen Wirkung und der technischen Leistung der Systeme. Beim Start und bei der Landung ab Emmen ist mit einem erhöhten Lärmaufkommen zu rechnen.
Die Nachtflüge des schwedischen Saab Gripen sowie der als Zielflugzeuge dienenden F/A-18 finden von Emmen wie folgt statt:

Datum: 5. August, Startzeit: ca. 21.40 Uhr, Landung: ca. 23.10 Uhr, Flugzeugtypen: 1 Gripen und 1 F/A-18

Datum: 12. August, Startzeit: ca. 21.30 Uhr, Landung: ca. 23.00 Uhr, Flugzeugtypen: 1 Gripen und 2 F/A-18

Mögliche Ausweichdaten wären der 7. August sowie der 14. August. Es findet pro Woche jeweils nur an einen Tag Nachtflüge statt.

Weitere Nachtflüge im Oktober und November
Auch mit den später folgenden weiteren Kandidaten Rafale und Eurofighter werden die gleichen Testflüge durchgeführt. Aufgrund der jahreszeitlich unterschiedlich einsetzenden Dämmerungszeit finden die Nachtflüge des Rafale (Testphase im Oktober) und des Eurofighter (Testphase im November) zu einem früheren Zeitpunkt statt. Die Flugzeiten dieser beiden Kandidaten werden zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert.
Die Erprobungsflüge sind Bestandteil der bestehenden Flugkontingente und führen zu keinem zusätzlichen Flugaufkommen auf den entsprechenden Flugplätzen.
 
Wie weiter?
Am 9. Oktober 2008 ist die Ankunft des französischen Dassault Rafale vorgesehen und anschliessend am 6. November 2008, die Ankunft des europäischen EADS Eurofighters. Für alle drei Flugzeugtypen ist der Ablauf der Flug- und Bodenerprobung identisch.

Nach Abschluss der Flug- und Bodenerprobung werden die gesammelten Daten ausgewertet und die Hersteller zu einer zweiten Offerte eingeladen. Nach Abgabe dieser Offerte und der anschliessenden Erarbeitung des Evaluationsberichtes im Mai 2009 ist die Typenwahl für Juli 2009 geplant.

Hinweis für Medien:
Für Medienschaffende ist am 12. August 2008 ein offizieller Anlass geplant. Die Teilnahme an diesem Medienanlass setzt eine Akkreditierung voraus, da der Anlass innerhalb des Militärflugplatzes in einem gesicherten Umfeld stattfindet.

Unter folgendem Link können sich Medien via Kontaktformular anmelden: http://www.ar.admin.ch/internet/armasuisse/de/home/aktuell/agenda/akkred_media.html
Nach der Registrierung werden die angemeldeten Personen rechtzeitig informiert.

Hinweis für Nichtmedienvertreter (Spotter):
Aufgrund der vielen Anfragen für den Anlass im Rahmen der Flug- und Bodenerprobungen am 11. August 2008 auf dem Militärflugplatz Emmen sind keine Anmeldungen mehr möglich.
Für den Gripen werden keine weitere Anlässe im Rahmen der Flug- und Bodenerprobung stattfinden. Das Anmeldeformular für die beiden anderen Kandidaten Rafale und Eurofighter folgt zu gegebener Zeit unter folgendem Link:
http://www.ar.admin.ch/internet/armasuisse/de/home/aktuell/agenda.html

Quelle: vbs.admin.ch  

Yesterday News

Heute vor 11 Jahren

Galerie

20171122154209 Cb4f11cf 2s
82
01.06.16
20171122154209 D8abc207 2s
82
26.08.17
20181110203939 Cfe0a79d 2s
27
30.03.18