neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Immer wieder kommt es im heimischen Luftraum zu Verletzungen, wie unangemeldeten oder illegalen Überflügen. Flugobjekte mit Kurs auf Österreich werden schon weit außerhalb des Staatsgebietes von den Radarsystemen des Bundesheeres erfasst. Kommt dann kein Funkkontakt zustande oder verhält sich ein Luftfahrzeug auf andere Weise auffällig, steigen Abfangjäger auf und stellen Sichtkontakt mit dem Eindringling her, um diesen zu kontrollieren.
Erst aus wenigen Metern Entfernung erkennen sie dann dessen Bauart, Kennzeichen und Herkunft. Dazu benötigt man ein so leistungsfähiges und modernes Flugzeug, wie es der Eurofighter ist. Sollte es nötig sein, drängen sie das Flugzeug ab oder zwingen es zur Landung.
Mit dem Eurofighter können die Piloten des Bundesheeres diese Aufgaben souveräner erfüllen. Sie können Zielobjekte schneller erreichen und sind allen anderen Flugzeugtypen in Wendigkeit und Flugleistung überlegen. Österreichs Neutralität und die "Unverletzlichkeit seines Gebietes" - wie in der Verfassung gefordert, ist nun besser gewährleistet denn je.

Nur durch ständiges Üben erreichen die Piloten das nötige Know-how. Dazu gehört auch das Fliegen im Überschallbereich. Darum werden in der 42. Kalenderwoche (13. bis 17. Oktober 2008) vermehrt Überschallflüge auch über Salzburg stattfinden.

Quelle: bundesheer.at  

Image
7L-WG Eurofighter in Zeltweg Photo: René Kurzenberg

 

Yesterday News

Heute vor 49 Jahren
Heute vor 84 Jahren

Galerie

20200707203120 B4d15f96 2s
329
29.08.19
20200916203126 7bf971c5 2s
277
29.08.19
20190825165844 8dba1820 2s
688
13.06.19

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.