• Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

  • SIAF 2017

    SIAF 2017

  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

neueste Beiträge

  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

    Der Flughafen Lübeck wurde vor 100 Jahren gegründet und feierte Anfang September 2017 seinen dreistelligen Geburtstag. Warum feiert man den

    mehr...
  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

    Unter den Namen Memorial Airshow hindet im Norden der Tschechischen Republik alle 2 Jahre eine kleine Airshow statt. Klein, nicht

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Zum dritten Tag der Bundeswehr wurde 2017 auch in Fassberg geladen. Typisch Lüneburger Heide ist der Fliegerhorst Fassberg an 364

    mehr...
  • Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Zu einem guten Hafengeburtstag gehört Wasser. Und Schiffe. Und Besucher. Und Hubschrauber. Warum Hubschrauber? Aktuell sind Hubschrauber die schnellste Möglichkeit

    mehr...
  • Foto Archiv MiG & Co

    Foto Archiv MiG & Co

    In unserem Foto-Archiv liegen viele Dias, die wir vor Jahren erstellt haben. Diese Bilder wurden bislang noch nicht veröffentlicht. Obwohl

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Wir arbeiten an der Zukunft

    Liebe Fans und Gäste, Im Moment erscheinen neue Inhalte verzögert auf unseren Seiten. Der Grund: wir arbeiten an der technischen Umsetzung einer neuen Galerie. Die neue Galerie wird schneller, einfacher bedienbar, schneller zu finden und deutlich größer werden. Aktuell übernehmen mehr...
  • 1
Die Kampfjets vom Typ Boeing F/A-18 Hornet bilden die Speerspitze der Schweizer Luftwaffe. Heute Dienstag, 21. Oktober 2008, wurde mit der 33 Flugzeuge umfassenden Flotte die 50'000. Flugstunde absolviert. Die Jets kommen über der Schweiz vor allem für den Luftpolizeidienst zum Einsatz – dies einerseits im Alltagsbetrieb, andererseits bei Anlässen wie dem World Economic Forum (WEF) oder der EURO 08.

Die Schweizer Luftwaffe hat am 23. Januar 1997 die erste von insgesamt 34 F/A-18 Hornet übernommen. Nachdem im April 1998 bei einer Luftkampfübung ein Flugzeug abstürzte, sind aktuell noch 26 Einsitzer F/A-18C und 7 Doppelsitzer F/A-18D vorhanden. Es bestehen drei Fliegerstaffeln mit Berufspiloten, welche die F/A-18 fliegen. Im Alltagsbetrieb fliegen die Fliegerstaffeln 17 und 18 ab Payerne und die Fliegerstaffel 11 ab Meiringen. Lärmintensive Trainings – zum Beispiel Überschall- und Tiefflüge – werden regelmässig im Ausland durchgeführt.

Die Kampfjets vom Typ Boeing F/A-18 Hornet bilden die Speerspitze der Schweizer Luftwaffe. Heute Dienstag, 21. Oktober 2008, wurde mit der 33 Flugzeuge umfassenden Flotte die 50'000. Flugstunde absolviert. Die Jets kommen über der Schweiz vor allem für den Luftpolizeidienst zum Einsatz – dies einerseits im Alltagsbetrieb, andererseits bei Anlässen wie dem World Economic Forum (WEF) oder der EURO 08.

Die Schweizer Luftwaffe hat am 23. Januar 1997 die erste von insgesamt 34 F/A-18 Hornet übernommen. Nachdem im April 1998 bei einer Luftkampfübung ein Flugzeug abstürzte, sind aktuell noch 26 Einsitzer F/A-18C und 7 Doppelsitzer F/A-18D vorhanden. Es bestehen drei Fliegerstaffeln mit Berufspiloten, welche die F/A-18 fliegen. Im Alltagsbetrieb fliegen die Fliegerstaffeln 17 und 18 ab Payerne und die Fliegerstaffel 11 ab Meiringen. Lärmintensive Trainings – zum Beispiel Überschall- und Tiefflüge – werden regelmässig im Ausland durchgeführt.

Die Hornets sind das einzige Einsatzmittel, mit dem bei jedem Wetter und zu jeder Uhrzeit der Luftpolizeidienst und die Luftverteidigung sichergestellt werden können. Sie bilden somit die Speerspitze der Schweizer Luftwaffe. Die Luftverteidigung gehört zur Kernkompetenz «Verteidigung» der Schweizer Armee. Hier stellt die Luftwaffe sicher, dass für den schlimmsten denkbaren Fall – den kriegerischen Konflikt – ein minimales Know-how vorhanden ist. Der Luftpolizeidienst wird dagegen tagtäglich geleistet. Nur die Luftwaffe hat die Kompetenz und die Mittel, den Polizeidienst im Luftverkehr sicherzustellen. Zur Identifizierung ausländischer Staatsluftfahrzeuge oder zum Abfangen von Luftfahrzeugen, die sich am Funk nicht melden, technische Pannen haben, oder Luftraumbeschränkungen missachten, können F/A-18-Jets sofort aus laufenden Übungen abgezogen und in den Einsatz befohlen werden.

Das sich verändernde sicherheitspolitische Umfeld hat dazu geführt, dass die Luftwaffe mit ihren F/A-18 Missionen fliegt, die man in der Schweiz vorher in diesem Rahmen nicht kannte. So wurde der Luftpolizeidienst im Rahmen des WEF 2003 erstmals mit scharfen Lenkwaffen geleistet. Dieses Vorgehen hat sich inzwischen etabliert und wurde auch beim G-8-Gipfel in Evian und bei der EURO 08 angewandt.

Derzeit wird die F/A-18-Flotte im Rahmen des «Upgrade 21» (Rüstungsprogramme 2001 und 2003) modernisiert, um gegenüber Flugzeugen ausländischer Luftwaffen konkurrenzfähig zu bleiben. Diese Modernisierung enthält unter anderem eine bessere Avionik, die neuen Lenkwaffen vom Typ AIM-9X in Kombination mit dem Helmvisier sowie einen Datalink, der den Austausch digitaler Daten während des Flugs ermöglicht.

Quelle: vbs.admin.ch

{ads2} 

Yesterday News

Heute vor 7 Jahren
Heute vor 10 Jahren
Heute vor 31 Jahren
Heute vor 36 Jahren