neueste Beiträge

  • Stearman and Friends 2021

    Stearman and Friends 2021

    Seit mehr als 30 Jahren fahre ich daran vorbei. An Bienenfarm. Auf dem Weg nach Berlin, den mein Auto mehrmals

    mehr...
  • Neues russisches Kampfflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
In den letzten Tagen ist die Frage aufgetaucht, ob gebrauchte Flugzeuge – insbesondere des Typs Boeing F/A-18C/D, von denen die Luftwaffe bereits 33 betreibt - eine realistische Alternative wären.

armasuisse hat vor Beginn der Evaluation für den Tiger-Teilersatz (TTE) mehrfach geprüft, ob gebrauchte Boeing F/A-18C/D auf dem Markt erhältlich wären, mit konsistent negativem Ergebnis. Es ist im übrigen auch zu bedenken, dass die Beschaffung von gebrauchten Flugzeugen wegen des Aufwands für Instandstellung und Modernisierung sowie der verglichen mit einem neuen Flugzeug kürzeren verbleibenden Nutzungsdauer aus heutiger Sicht eine technisch, wirtschaftlich und militärisch wenig sinnvolle Lösung wäre. Es ist nicht davon auszugehen, dass sich gebrauchte Flugzeuge in einer Kosten-Nutzen-Analyse als günstiger erweisen würden.

Für den TTE wird deshalb die Option gebrauchte Flugzeuge nicht mehr aktiv verfolgt. Falls ein Hersteller während des Projektverlaufs trotzdem gebrauchte Flugzeuge anbieten sollte, würde ein solches Angebot mit den gleichen Kriterien geprüft wie die drei Kandidaten, deren Flug- und Bodenerprobung am 2. Dezember 2008 abgeschlossen wurde.

Quelle: vbs.admin.ch  

Galerie

20181107205007 4c67c709 2s
890
30.03.18
20180920213016 E904cf4e 2s
1017
18.05.18
20171122154209 D9112de6 2s
1085
24.08.17

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.