neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner heutigen Sitzung der Verlängerung des Vertrages für SALIS – der Strategic AirLift Interim Solution – um zwei Jahre zugestimmt. Mit SALIS haben NATO und EU Staaten, mit Blick auf weltweite militärische und humanitäre Einsätze, eine Fähigkeitslücke im strategischen Lufttransport schwerer und übergroßer Güter über weite Entfernungen geschlossen.

Ziel des Vertrages ist die Gewährleistung der gesicherten und zeitgerechten Verfügbarkeit von strategischem Lufttransportraum für übergroßes Frachtgut („outsized cargo“) durch abgestufte Zugriffsrechte auf bis zu 6 Luftfahrzeuge vom Typ ANTONOV AN-124-100.

Durch eine bisher einmalige Form der Kooperation wird für eine Übergangsphase die gesicherte Fähigkeit zum strategischen Lufttransport für nationale und multinationale Aufgaben aufrecht erhalten.

Der Vertrag trat am 23. Januar 2006 in Kraft und wurde für zunächst drei Jahre geschlossen. Er ist jetzt bis zum 31. Dezember 2010 verlängert. Die Kosten für Deutschland belaufen sich auf 40,7 Millionen Euro.

Quelle: bmvg.de  

Galerie

20180102021958 F9a6b6aa 2s
898
27.08.17
20190630174325 6ae14c90 2s
505
18.05.19
20180319210806 22c3cb18 2s
1313
30.05.17

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.