neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1
"Nach über zehn Jahren intensiver Planungen und Genehmigungsverfahren können wir heute mit dem Bau der neuen Landebahn Nordwest am Flughafen Frankfurt beginnen", erklärte der Vorsitzende der Fraport AG, Prof. Dr. Wilhelm Bender, heute beim symbolischen Spatenstich für die neue Landebahn. "Diese Bahn sichert die Zukunftsfähigkeit der größten Luftverkehrsdrehscheibe Deutschlands im internationalen Wettbewerb, sie sichert aber auch die wirtschaftliche Prosperität der gesamten Region." Gemeinsam mit dem Hessischen Ministerpräsi­denten Roland Koch, dem Hessischen Finanzminister und Fraport-Aufsichtsratsvorsitzenden Karlheinz Weimar, dem Hessischen Wirtschaftsminister Dieter Posch, der Ober­bürgermeisterin der Stadt Frankfurt, Petra Roth, sowie Fraport-Ausbauvorstand Dr. Stefan Schulte gab Bender das Startsignal für den Bau der Landebahn Nordwest am Flughafen Frankfurt.

Bender betonte, dass die Landebahn zum Winterflugplan 2011 in Betrieb genommen werde: "Wir liegen sehr gut im Zeitplan und konnten die nötigen Vorarbeiten erfolgreich durchführen." Ab 2011 soll dann die Zahl der stündlich zu koordinierenden Flüge von tagsüber heute gut 80 Schritt für Schritt auf 126 erhöht werden. "Damit können wir uns langfristig im Wettbewerb der bedeutenden Hub-Airports weltweit behaupten", sagte der Fraport-Vorstandsvor­sitzende. Bereits heute gebe es in Frankfurt einen Nach­frageüberhang der Airlines nach Starts und Landungen. "Wir könnten schon heute 90 bis 95 Bewegungen pro Stunde vergeben, was uns aus Kapazitätsgründen jedoch nicht möglich ist. Dies zeigt deutlich, dass sich unsere Planungen am tatsächlichen Bedarf orientieren", erklärte Bender weiter. Das erweiterte Bahnensystem werde rund 700.000 Flugbewegungen im Jahr ermöglichen gegenüber rund 500.000 derzeit. Damit werde Fraport in der Lage sein, für die in Frankfurt erwarteten 88 Millionen Passa­giere im Jahr 2020 eine erstklassige Dienstleistung als weltweit größter internationaler Umsteigeflughafen zu bieten. Auch für die prognostizierten mehr als drei Millio­nen Tonnen Fracht, die im Jahr 2020 am Flughafen Frankfurt umgeschlagen werden sollen, stehe dann eine leistungsfähige Infrastruktur bereit.

Quelle: fraport.de

Yesterday News

Heute vor 11 Jahren
Heute vor 61 Jahren

Galerie

20180617214304 F8d87f93 2s
118
28.04.18
20180819155657 82c1eb67 2s
52
18.05.18
20171122100530 C17fce8c 2s
78
09.04.17