neueste Beiträge

  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Hangar 10 Bilder in der Galerie

    Unter der Rubrik "Flugbetrieb Heringsdorf / EDAH" haben wir einige Bilder vom Flugbetrieb der Hangar 10 Maschinen in die Galerie geladen. Darunter aktuelle Aufnahmen der am Platz befindlichen Bf-109 und FW-190! mehr...
  • MAKS 2019 Bilder

    In der Galerie sind nun alle Static MAKS 2019 Bilder abrufbar. Nun rund 150 Fotos von stehenden Flugzeugen und Hubschraubern, die Flight Bilder folgen. mehr...
  • JetJournal wünscht ein friedliches 2020!

    Zum Ende des Jahres 2019 möchten wir uns bei allen Lesern bedanken. Ihr habt uns weiter Rekordzahlen beschert, so zählen wir auf http://www.jetjournal.net aktuell ca. 400 Berichte mit knapp 3 Millionen Zugriffen seit dem letzten Umzug. In der Galerie unter mehr...
  • 1

Im Rahmen einer Feierstunde mit 80 geladenen Gästen wurde gestern am Flugplatz Pattonville der Grundstein für die neue Station Stuttgart der DRF Luftrettung gelegt. Der Neubau wird einen Hubschrauberhangar und ein Personaldienstgebäude mit einem Büro, einer Küche, einem Aufenthaltsraum sowie drei Ruheräumen umfassen. Voraussichtlich im Herbst 2009 wird der bisher am Stuttgarter Flughafen stationierte Hubschrauber der DRF Luftrettung an den Standort Pattonville umziehen. „Wir freuen uns heute mit Ihnen hier das Fundament für unsere neue Station zu legen. In den neuen Räumlichkeiten werden die Besatzungen optimale Arbeitsbedingungen haben. Der neue Standort bietet beste Voraussetzungen, um auch in Zukunft Luftrettung auf sehr hohem Niveau leisten zu können“, betonte Steffen Lutz, Vorstand der DRF Luftrettung, in seinem Grußwort.

Die weiteren Redner, Dr. Rainer Haas, Landrat des Landkreises Ludwigsburg, Bernd-Marcel Löffler, Bezirksbürgermeister von Stuttgart-Mühlhausen, Klaus Neumann, Referatsleiter der AOK Baden-Württemberg, Wolfgang Winkler, Vorstandssprecher der Flugbetriebsgemeinschaft Pattonville e.V und Prof. Dr. Götz Geldner, Ärztlicher Direktor der Klinik für Anästhesiologie des Klinikums Ludwigburg, betonten in ihren Grußworten die Bedeutung des Hubschraubers für die Region.

Hintergründe zu „Christoph 51“

Der seit Juni 1989 am Flughafen Stuttgart stationierte Hubschrauber mit dem Funkrufnamen „Christoph 51“ wird für den schonenden Transport von Patienten zwischen Kliniken eingesetzt. Darüber hinaus wird der Hubschrauber bei Notfällen als schneller Notarztzubringer alarmiert. „Christoph 51“  ist  täglich von 8.00 Uhr morgens bis Sonnenuntergang einsatzbereit. Zur Besatzung der Station gehören zwei Piloten der DRF Luftrettung, acht Rettungsassistenten und 24 Notärzte aus den Kliniken der Region. Der Hubschrauber ist mit allen medizintechnischen Geräten ausgestattet, die für eine optimale Patientenbetreuung notwendig sind. Seit 1989 hat „Christoph 51“ bereits 13.360 Einsätze geleistet.

Quelle: drf-luftrettung.de

 

Yesterday News

Heute vor 12 Jahren

Galerie

20180315204815 971f09ad 2s
459
02.09.17
20181107205007 4c67c709 2s
346
30.03.18
20190306185809 2e8bf764 2s
226
08.09.18