neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Premiere am Frankfurter Flughafen: Heute landete das erste Fernstrecken-Flugzeug mit Winglets der neuesten Generation am Rhein-Main-Airport: Condor hat als erste deutsche Fluggesellschaft 3,45 Meter hohe Tragflächenverlängerungen im Einsatz. Nachdem das Langstrecken-Flugzeug in Peking umgebaut wurde, konnten zwei Condor-Piloten auf dem rund zehn Stunden langen Flug nach Frankfurt die verbesserte Aerodynamik über einen längeren Zeitraum und in verschiedenen Situationen erleben: Durch die hochmodernen Winglets wurde die Reiseflughöhe schneller erreicht, und während des Fluges sowie beim Landeanflug wurde weniger Schubkraft benötigt. Durch die verbesserte Aerodynamik ist zudem ein leiserer Anflug auf den Rhein-Main-Flughafen möglich.

Mit der Tragflächenverlängerung um jeweils 1,5 Meter werden die Flugzeuge leiser, die Emissionen und der Kerosinverbrauch werden verringert – die Treib-stoffeinsparung wird pro Flugzeug und Jahr bei rund 1.300 Tonnen Kerosin liegen. Kapitän Dirk Lehmann, der Luft- und Raumfahrttechnik studiert hat und als Boeing-Flottenchef das Winglet-Projekt verantwortet, berichtet vom ersten Langstrecken-Flug von Peking nach Frankfurt: „Obwohl das Flugzeug 3 Meter breiter und 1.500 Kilogramm schwerer ist, war die verbesserte Aerodynamik jederzeit deutlich spürbar. Ein tolles Erlebnis für jeden Piloten.“ Condor-Operations-Geschäftsführer Uwe Balser begrüßte mit Mitarbeitern das Flugzeug in Frankfurt: „Wir sind sehr stolz, in Deutschland die erste Fluggesellschaft zu sein, die mit dieser neuen technischen Innovation fliegt und so einen Beitrag zum ökologischeren Fliegen leistet.“

Voraussichtlich bis Ende 2009 erhalten weitere sechs Condor-Langstrecken-Flugzeuge die neuen Tragflächenverlängerungen. Bis Juni 2010 soll die komplette Boeing 767-Flotte mit den modernen Winglets fliegen. Die Treibstoffersparnis liegt bei etwa fünf Prozent. Weltweit haben nur vier weitere Fluggesellschaften die Winglets der neuen Boeing 767-Generation.

Quelle: thomascook.de

Yesterday News

Heute vor 17 Jahren
Heute vor 58 Jahren

Galerie

20181216204021 15b61691 2s
848
29.07.18
20180129214848 1f9f261d 2s
821
10.06.17
20200621141056 Dadcbcad 2s
346
29.08.19

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.