neueste Beiträge

  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

    Der Flughafen Lübeck wurde vor 100 Jahren gegründet und feierte Anfang September 2017 seinen dreistelligen Geburtstag. Warum feiert man den

    mehr...
  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

    Unter den Namen Memorial Airshow hindet im Norden der Tschechischen Republik alle 2 Jahre eine kleine Airshow statt. Klein, nicht

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1

Die DRF Luftrettung darf künftig größere technische Modifikationen und Reparaturen an allen europäisch zugelassenen Hubschraubertypen durchführen. Damit ist der Entwicklungsbetrieb der DRF Luftrettung nach EASA Part 21J berechtigt, sogenannte ergänzende Musterzulassungen, Supplement Type Certificates, zu erwerben. Die Vorteile: mehr Flexibilität, geringere Kosten und kürzere Standzeiten der eigenen Hubschrauberflotte. Nicht zuletzt profitieren auch andere Hubschrauberbetreiber vom Know-How der DRF Luftrettung.

Die ersten von der EASA (European Aviation Safety Agency) für die DRF Luftrettung ausgestellten Supplement Type Certificates betrafen den Einbau eines Stimmenrekorders und eines Flugdatenschreibers in Hubschrauber des Typs BK 117. So konnten die Techniker diese umfangreichen Einrüstungsarbeiten in der Werft der DRF Luftrettung selbst durchführen. „Dadurch, dass wir die Leistungen nicht mehr extern einkaufen müssen, sparen wir Kosten. Arbeiten an unseren Hubschraubern können schneller durchgeführt werden werden. Die Erweiterung des Entwicklungsbetriebs führt außerdem dazu, dass wir an Hubschraubern anderer Betreiber größere technische Modifikationen und Reparaturen vornehmen können. Dies setzt natürlich freie Kapazitäten in unserer Werft voraus. Die Erlöse kommen der DRF Luftrettung zugute“, erläutert Wolfgang Stein, Leiter des Technischen Betriebs.

Quelle: drf-luftrettung.de

Galerie

20180317162343 2c1c2e8d 2s
64
30.05.17
20180425204736 E0477ccd 2s
40
13.07.17
20180206211907 6292b3ca 2s
70
23.06.12