neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Eine verunreinigte Trinkwasseranlage in einer bayerischen Berghütte hat in der vergangenen Woche einen Großeinsatz von Rettungsdiensten ausgelöst. Neben zivilen Kräften brachte die Luftwaffe zwei Hubschrauber aus Penzing und Malmsheim in die Luft, um betroffene Wanderer auszufliegen.

Das hatten sich die Wanderer auch anders vorgestellt, als sie in der vergangenen Woche zu einer Bergtour aufbrachen. Im Süden der Republik sind über hundert Alpinisten an einer starken Magen-Darm-Infektion erkrankt. Auslöser war offensichtlich ein technischer Defekt der Trinkwasseranlage einer Berghütte. Nachdem mehrere Dutzend Gäste über starke Schmerzen klagten, wurden die Rettungsdienste informiert. Da der Zustand der Patienten teilweise keine andere Möglichkeit zuließ, kamen auch Rettungshubschrauber zum Einsatz.

So flogen die SAR-Hubschrauber der Luftwaffe bei diesem Einsatz bis Sonntag Abend über 20 Stunden und verbrachten insgesamt 26 Patienten ins Tal zu den umliegenden Krankenhäusern in Sonthofen, Oberstdorf, Kempten und Immenstadt. Die von den SAR-Leitstellen aus Penzing und Malmsheim kommenden Maschinen flogen darüber hinaus Desinfektionsmittel, medizinisches Personal, Angehörige der Kriminalpolizei und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes in die Alpen.

Während derzeit noch keine abschließenden Aussagen zum Gesundheitszustand der erkrankten Wanderer gemacht werden können, stehen die aus dem Lufttransportkommando in Münster geführten SAR-Hubschrauber wieder in Bereitschaft.

Quelle: luftwaffe.de

Galerie

20180328182939 7790fdca 2s
162
13.07.17
20181223143909 662d62f7 2s
103
29.07.18
20180530185911 7e44c843 2s
302
28.04.18