neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Die Northrop Grumman Corporation (NYSE: NOC) und EADS Defence & Security (DS) haben heute bei einer Zeremonie am Northrop-Grumman-Standort in Palmdale, Kalifornien, die erste Euro Hawk®-Plattform vorgestellt. Der Euro Hawk® begründet die transatlantische Kooperation von Northrop Grumman und EADS Defence & Security bei dem unbemannten Aufklärungsflugzeug RQ-4 Global Hawk mit langer Flugdauer und hoher Flughöhe.

Mehr als 300 Mitarbeiter von Northrop Grumman und DS sowie Vertreter der deutschen Luftwaffe und des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) versammelten sich am Donnerstag zur spektakulären Enthüllung dieses unbemannten Flugzeugsystems, das mit deutschen Sensoren bestückt wird.

„Der Euro Hawk® ist Zeugnis einer großartigen Zusammenarbeit zwischen zwei Unternehmen, zwei Ländern und vielen, vielen Menschen“, sagte Duke Dufresne, Sector Vice President und Generaldirektor der Division Strike and Surveillance Systems von Northrop Grumman. „Die als paritätisches Joint Venture von Northrop Grumman und DS gegründete und mit der Programmleitung betraute EuroHawk GmbH hat für Northrop Grumman ein Beispiel internationaler Beziehungen gesetzt.“

Der auf dem Global Hawk in der Version RQ-4 Block 20 basierende Euro Hawk® wird mit einem neuen, von DS entwickelten Missionssystem zur Signalaufklärung (SIGnal INTelligence – SIGINT) ausgestattet. Die zugehörige Bodenstation mit Modulen für Start-, Einsatz- und Rückflugsteuerung wird von Northrop Grumman bereitgestellt. Im Rahmen einer integrierten Systemlösung liefert DS darüber hinaus eine SIGINTBodenstation zum Empfang und zur Analyse der vom Euro Hawk® übermittelten Daten.

„Das SIGINT-System ermöglicht die Ferndetektion von elektronischen Signalen und Sendeanlagen“, erklärte Nicolas Chamussy, Senior Vice President von Mission Air Systems bei DS. „Dank unserer herausragenden Partnerschaft mit Northrop Grumman ist die Bundeswehr nun in der Lage, ihren Bedarf nach Erfassung und Auswertung von SIGINT-Daten unabhängig abzudecken und damit einen wesentlichen Beitrag zu den friedenserhaltenden Missionen von NATO, EU und UNO zu leisten.“

Während der Veranstaltung kamen unter anderem Rüdiger Knöpfel, stellvertretender Leiter des Geschäftsbereichs Starrflügler der WTD 61 des BWB, General Hermann Muntz, General Luftwaffenrüstung/-nutzung und stellvertretender Kommandeur des Waffensystemkommandos der deutschen Luftwaffe, sowie Oberst Volker Saueressig, Leiter der Abteilung Satellitengestützte Abbildende Aufklärung (SGA) des Kommandos Strategische Aufklärung, zu Wort.

Der Euro Hawk® ist mit einer Flugdauer von 30 Stunden und größerer Spannweite als ein Verkehrsflugzeug ein interoperabler, modularer und kosteneffizienter Ersatz für die alternden bemannten Aufklärungsflugzeuge vom Typ Breguet Atlantic, die bereits seit 1972 im Dienst sind und 2010 ausgemustert werden. Nach erfolgreicher Erprobung und Indienststellung in Deutschland im Jahr 2011 sollen zwischen 2016 und 2017 weitere Systeme ausgeliefert werden.

Am 31. Januar 2007 hat das BMVg der EuroHawk GmbH einen Auftrag im Wert von € 430 Mio. für die Entwicklung, Erprobung und Unterstützung des SIGINT-Systems Euro Hawk® erteilt.

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 49 Jahren
Heute vor 84 Jahren

Galerie

20210521150917 1b0d374f 2s
42
31.03.16
20171221162302 Cbc35c40 2s
1059
12.07.17
20181230203108 76e16d8c 2s
865
07.09.18

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.