neueste Beiträge

  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Airbus hat 2009 insgesamt 498 Flugzeuge ausgeliefert – 15 mehr als 2008. Damit hat das Unternehmen einen neuen Auslieferungsrekord in Folge aufgestellt. Die Zahl unterteilt sich in 402 Flugzeuge der A320-Familie, 86 A330/A340 – auch dies beides neue Jahresrekorde – sowie zehn A380. Airbus Military, der militärische Geschäftsbereich von Airbus, lieferte 16 leichte und mittelschwere Transportflugzeuge aus.

Darüber hinaus konnte Airbus trotz der schwierigen Marktbedingungen auch bei den Neuaufträgen sein Ziel erreichen. Das Unternehmen verbuchte insgesamt 310 Aufträge (brutto) im Wert von 34,9 Mrd. US-Dollar (bzw. 271 Aufträge netto im Wert von 30,3 Mrd. US-Dollar) zu aktuellen Listenpreisen. Dies entspricht 54 Prozent des weltweiten Marktanteils aller bestellten Flugzeuge in der Kategorie mit mehr als 100 Sitzen.

Die Neuaufträge unterteilen sich nach Produkten in 228 Flugzeuge der A320-Familie, 78 Flugzeuge der A330/A340/A350 XWB - Familie und vier A380. Das Airbus-Flugzeug der nächsten Generation, die A350 XWB, konnte knapp drei Jahre nach Programmstart bereits mehr als 500 Bestellungen für sich gewinnen. Der Airbus-Auftragsbestand belief sich Ende 2009 insgesamt auf 3.488 Flugzeuge im Wert von 437,1 Mrd. US-Dollar. Dies entspricht etwa sechs Jahren bei voller Produktion.

Die weitere Neuausrichtung des Unternehmens brachte auch die Gründung von Airbus Military mit sich. Alle militärischen Flugzeugprogramme wurden vollständig unter dem Dach von Airbus integriert. Der Erfolg dieser Reorganisation und der neuen Programmstruktur wurde durch den Jungfernflug der A400M (MSN 1) im Dezember eindrucksvoll bestätigt.

Die Umrüstungsarbeiten am ersten A330 Mehrzweck-Transport und -Tankerflugzeug (MRTT) für die Royal Australian Air Force (RAAF) wurden abgeschlossen. Das Programm läuft planmäßig auf die Auslieferung Mitte 2010 zu. Eine Nachbestellung über drei Flugzeuge ließ den Gesamtauftragsbestand für die A330 MRTT auf 28 ansteigen. Auch bei den kleineren Transportflugzeugen erwies sich das Jahr mit 19 Bestellungen von sieben Kunden als erfolgreich. Airbus verbuchte hier Aufträge für eine C-212, zwei CN-235 und 16 C-295.

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 91 Jahren

Galerie

20180206211907 6292b3ca 2s
967
23.06.12
20171122154209 213b088b 2s
252
16.06.07
20190630173840 B82ca9ed 2s
258
18.05.19