neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Nachdem das Bundesministerium der Verteidigung im Juli 2009 darauf verzichtet hat, den Truppenübungsplatz Wittstock (Kyritz-Ruppiner Heide) als Luft-/ Boden-Schießplatz zu nutzen, sind inzwischen die Prüfungen zu einer alternativen militärischen Nutzung des Truppenübungsplatzes Wittstock abgeschlossen.

Im Ergebnis sind die vorhandenen Kapazitäten der Truppenübungsplätze in Deutschland für den landgebundenen Übungs- und Schießausbildungsbedarf der Streitkräfte auch ohne den Truppenübungsplatz Wittstock als ausreichend zu bewerten.

Auf dieser Grundlage hat Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg entschieden, den Truppenübungsplatz Wittstock in das Allgemeine Grundvermögen des Bundes abzugeben. Das gesamte cirka 120 Quadratkilometer umfassende Areal ist nach den bestehenden Regelungen an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) zu übergeben. Das BMVg stimmt derzeit mit dem BMF die weitere Vorgehensweise zur Abgabe der Liegenschaft ab.

Mit militärischen Sperrgebieten wie Truppenübungsplätzen sind grundsätzlich neben Einschränkungen am Boden auch Flugbeschränkungen für den darüberliegenden Luftraum verbunden. In diesem Zusammenhang ist ebenfalls vorgesehen, die bestehende Luftraumbeschränkung für Wittstock aufzuheben und somit den Luftraum wieder für den allgemeinen Flugverkehr freizugeben.

Derzeit beschäftigt die Bundeswehr auf dem Truppenübungsplatz Wittstock noch 80 Mitarbeiter. Die Abgabe des Truppenübungsplatzes Wittstock wird die vollständige Schließung des Standortes Wittstock zur Folge haben.

Quelle: bmvg.de

Yesterday News

Heute vor 9 Jahren

Galerie

20190724165435 664072ed 2s
22
13.06.19
20171122154209 Ab1f9f22 2s
327
18.09.16
20171122154209 9aaee0cd 2s
470
11.06.16