neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Mit dem Bau eines umfangreichen Schulungs- und Wartungszentrums am Flughafen Frankfurt-Hahn wollen Flughafengesellschaft, das Land Rheinland-Pfalz und die irische Fluggesellschaft Ryanair Ltd. ihre langjährige Kooperation weiter ausbauen. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 25 Millionen Euro.

Die Bauarbeiten beginnen im Juli 2010. Ab Dezember wird am Hahn ein großer Teil der 240 Maschinen der Ryanair-Flotte gewartet. Das Schulungszentrum startet in einer ersten Stufe bereits im August.

Der neue Hangar wird Platz für zwei Flugzeuge des Typs Boeing 737-800 bieten, die gleichzeitig instand gehalten werden können. Ein Großteil der 240 Maschinen starken Ryanair-Flotte wird ab Dezember in Frankfurt-Hahn gewartet. Neben dem Wartungsbetrieb wird zukünftig auch das Flug- und Bordpersonal der Ryanair zentral am Hahn-Airport ausgebildet: Ab Januar 2011 erhalten die angehenden Ryanair-Piloten ihre theoretische und praktische Ausbildung im Hunsrück. Für den praktischen Teil stehen zwei Simulatoren vom Flugzeugtyp Boeing 737 zur Verfügung. Ryanair wird auch das Bordpersonal in einem sogenannten Cabin-Crew-Trainer, einem Originalflugzeugrumpf, schulen. Des Weiteren wird das Schulungsgebäude mit bis zu 16 Seminarräumen und über 70 Schlafzimmern ausgestattet sein.

Das Wartungs- und Simulatorenzentrum entsteht im nordöstlichen Bereich des Flughafens direkt neben der bestehenden Wartungshalle der Firma Haitec. Bereits im April haben die vorbereitenden Bauarbeiten begonnen. Ab Juli wird innerhalb von knapp sechs Monaten auf einer Fläche von etwa 7.000 Quadratmetern das knapp 4.200 Quadratmeter große Wartungsgebäude errichtet. Das Schulungszentrum wird im ehemaligen Konferenzzentrum des Flughafens, Hahn Campus, eingerichtet.

Aktuell bedient die irische Airline vom Hunsrück aus insgesamt 54 Strecken, mit jährlich rund vier Millionen Fluggästen. Ryanair geht davon aus, mit der Investition rund 4.000 Arbeitsplätze zu sichern, darunter 400 direkt beim Carrier selbst.

Quelle: hahn-airport.de

 

Yesterday News

Heute vor 13 Jahren
Heute vor 74 Jahren

Galerie

20210313184004 7cf8b455 2s
120
24.08.20
20180610182812 72966475 2s
911
27.04.18
20180606221401 D06e156f 2s
1044
28.04.18

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.