neueste Beiträge

  • Coming Soon: NATO Tigermeet 2018 Poznan / Poznan Airshow

    Coming Soon: NATO Tigermeet 2018 Poznan / Poznan Airshow

      Galerie: LINK

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

    Der Flughafen Lübeck wurde vor 100 Jahren gegründet und feierte Anfang September 2017 seinen dreistelligen Geburtstag. Warum feiert man den

    mehr...
  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

    Unter den Namen Memorial Airshow hindet im Norden der Tschechischen Republik alle 2 Jahre eine kleine Airshow statt. Klein, nicht

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Zum dritten Tag der Bundeswehr wurde 2017 auch in Fassberg geladen. Typisch Lüneburger Heide ist der Fliegerhorst Fassberg an 364

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1

Auf der ILA 2010 in Berlin präsentiert EADS eine Weltpremiere: ein Flugzeug, das mit reinem Biotreibstoff aus Algen fliegt. Eine mit zwei AE300 Triebwerken von Austro Engines ausgestattete DA42 New Generation von Diamond Aircraft nimmt an den täglichen Flugvorführungen im Rahmen der Luftfahrtausstellung teil.

Durch den höheren Energiegehalt des Algentreibstoffs ist der Verbrauch der Diamond DA 42 New Generation um 1,5 Liter pro Stunde geringer im Vergleich zu konventionellem JET-A1 Treibstoff – bei gleicher Leistung. Bei Tests hat sich außerdem gezeigt, dass nur relativ geringfügige Änderungen und Einstellungen an den Triebwerken des Flugzeugs vorzunehmen waren, um Biotreibstoff aus Algen nutzen zu können.

Algen gelten als zukunftsträchtiger Rohstoff für Biotreibstoff, da bestimmte Arten hohe Anteile an Öl enthalten. Dieses Öl kann für den Einsatz auf unterschiedlichen Gebieten extrahiert, verarbeitet und raffiniert werden. Mikroalgen werden bereits seit vielen Jahren kommerziell für Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika gezüchtet, ihr Nutzen als bedeutende Quelle für alternativen Treibstoff ist jedoch erst in jüngster Zeit stärker in den Vordergrund gerückt. Mikroalgen vermehren sich schnell und erzeugen mindestens dreißig Mal mehr pflanzliche Substanz (Biomasse) als zum Beispiel Raps. Als Anbaufläche genügen Brachflächen, zur Bewässerung kann Schmutz- oder Salzwasser in einem Kreislauf genutzt werden. Eine Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion besteht also nicht.

„Unsere Flugdemonstration mit reinem Biotreibstiff aus Algen ist eine Weltpremiere und ein bedeutender Meilenstein in unserer Forschung“ sagt Dr. Jean Botti, der Chief Technical Officer (CTO) der EADS. „Daraus ergeben sich völlig neue Möglichkeiten für klimaneutrale Flüge und wir werden unsere Forschungen in diesem faszinierenden Bereich weiter vorantreiben. Biotreibstoffe der dritten Generation sind mehr als nur ein Ersatz für herkömmliche Energieträger. Sie bringen ganz neue Möglichkeiten für die Antriebe der Zukunft.“

Abgasmessungen deuten darauf hin, dass der Algen-Biosprit acht Mal weniger Kohlenstoff enthält als Kerosin aus fossilen Rohstoffen. Aufgrund des sehr geringen Stickstoff- und Schwefelgehalts von Biotreibstoffen im Verhältnis zu fossilen Brennstoffen emittieren Biotreibstoffe außerdem bis zu 40 Prozent weniger Stickoxide und sehr geringe Mengen Schwefeloxide (ca. 10 ppm gegenüber 600 ppm bei normalem Jet-A1-Treibstoff/Kerosin).

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 42 Jahren

Galerie

20180521172840 C5a5998e 2s
4
28.04.18
21.05.18