neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Das Berliner Business Charter-Unternehmen Peak Air GmbH expandiert weiter. Auf der ILA 2010 wurde ein Vertrag über die Lieferung einer Turboprop-Maschine des Typs King Air C90GTi unterzeichnet, die noch diesen Sommer als viertes Flugzeug zur Flotte stoßen wird. Die neue Maschine wird ihre Heimatbasis auf dem Flugplatz der sachsen-anhaltischen Landeshauptstadt Magdeburg haben. Die Landebahn dort misst nur 1000 Meter – zu kurz für kommerziell eingesetzte Jets, aber ideal für ein schnelles Propellerturbinen-Reiseflugzeug der neuesten Generation. Die bis zu 500 km/h schnelle und für sechs Passagiere äußerst komfortable King Air stellt eine echte Innovation für das Geschäftsreiseangebot in Mitteldeutschland dar. „Der Flottenzuwachs ist eine große Bereicherung für unser Portfolio“, sagte Peak Air-Geschäftsführer Stefan Gadow anlässlich der Vertragsunterzeichnung.

Quelle: ila-berlin.de

Yesterday News

Heute vor 17 Jahren
Heute vor 58 Jahren

Galerie

20210313182945 602ee033 2s
83
25.08.20
20210102155454 E87c8dc8 2s
172
25.08.20
20180213184101 Cc8f543a 2s
961
23.06.12

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.