neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Auf der ILA wurde bekanntgegeben, dass das Technologieunternehmen IABG aus Ottobrunn bei München auch am neuen Airbus A350 XWB zwei Strukturversuche durchführen wird. Ziel der Tests ist der Nachweis der Festigkeit, Ermüdung und Schadenstoleranz der primären Flugzeugstruktur, die fast vollständig aus modernen Verbundwerkstoffen besteht. Der Versuchsaufbau wird bereits im kommenden Jahr im Raum München beginnen. Objekt des Versuchs (EF2) ist die mittlere Rumpfsektion einschließlich Flügelkasten und beider Tragflächen, während beim Versuch EW die Struktur einer Tragfläche speziell im Hinblick auf die Materialkombination CFK/Metall untersucht wird. Die Tests sollen voraussichtlich 2014 und 2015 enden und sind wesentliche Voraussetzungen für die Zulassung der A350 XWB. „Die Ermüdungsversuche am Airbus A350 bestätigen einmal mehr die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Airbus und ihrem langjährigen Partner IABG. Sie bedeuten eine weitere Stärkung unseres Kerngeschäftsfelds Luftfahrt“, freut sich Prof. Dr. Rudolf F. Schwarz, Geschäftsführer der IABG über den neuen Auftrag.

Quelle: ila-berlin.de

Galerie

20171122154209 D4d7462d 2s
280
01.06.16
20190413184755 F537e284 2s
46
19.05.18
20190501211436 B01b49dc 2s
55
01.04.16