neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Frohe Weihnachten

    Das Team von JetJournal wünscht Frohe Weihnachten und bedankt sich bei allen Lesern für die Aufmerksamkeit im Jahr 2018. Wir haben in den vergangenen 10 Monaten die neue Galerie befüllt, die glücklicherweise von Euch sehr gut besucht wird. Aktuell sind mehr...
  • 1
Auf die inneren Werte kommt es an: Um den Passagieren den größtmöglichen Komfort zu bieten, stattet Condor seine A320-Flotte mit einem komplett neuen Kabineninterieur aus. Bereits drei der zwölf Flugzeuge wurden umgerüstet, die Auslieferung eines vierten steht kurz bevor. Ende 2010 sollen insgesamt acht Flugzeuge umgerüstet sein.

Die neue Kabine besticht vor allem durch ihr helles und freundliches Design. Die Fenster wirken größer und für die Beleuchtung werden hochmoderne LED-Lampen eingesetzt. Doch auch auf die Funktionalität wurde Wert gelegt. Durch die neue Kabine können 50 Kilogramm Gewicht pro Maschine und damit Kerosin eingespart werden. Außerdem wurde die Schalldämmung erheblich verbessert. Im Inneren der Kabine konnte der Geräuschpegel so um zwei Dezibel gemindert werden.

„Die Reaktion der Passagiere ist bisher sehr positiv“, erzählt Frank Dräger, Geschäftsführer der Condor Berlin. „In der umgebauten Kabine gibt es neben den offensichtlichen Vorteilen wie der helleren Atmosphäre und der geringeren Lärmbelastung viele kleine Details, die den Flug unserer Passagiere angenehmer gestalten. Die zum Großteil neu entwickelten und hochmodernen Komponenten spiegeln außerdem das derzeitige Modernisierungsprogramm der Condor ausgezeichnet wider.“

Um ein sicheres Verstauen aller Gepäckstücke in den Gepäckfächern zu gewährleisten, wurde das Volumen der Fächer um zehn Prozent vergrößert. Eine weitere Neuerung ist die durchgängige Griffleiste, die sich unterhalb der Gepäckfächer befindet. In diese ist eine sofort sichtbare Sitzreihennummerierung integriert, die die Sitzplatzsuche erleichtern soll.

Die neue Kabinenausstattung beinhaltet zudem einfahrbare Flachbildschirme, die in jeder dritten Reihe angebracht sind. Ein digitales Entertainment System sorgt für beste Bild- und Tonqualität des Audio- und Videoprogramms. Die ebenfalls neuen so genannten PSUs (Passenger Service Unit), in denen die Passagiere Belüftung und Licht steuern sowie den Rufknopf für die Flugbegleiter finden, sind die gleichen, die auch im hypermodernen Großraumjet A380 zu finden sind. Auch über neue Bordtoiletten dürfen sich die Passagiere freuen.

Um die Arbeit der Crew möglichst effizient zu gestalten, wurde für die neue Airbuskabine ein besonderes Kabinenüberwachungssystem entwickelt. Auf dem Touch-Screen sind zum Beispiel Funktionen wie Temperatur- und Lichteinstellungen auf einen Blick zu erfassen und schnell steuerbar. Auch andere Parameter der Maschine, wie die Füllmenge der Wassertanks, können dort unmittelbar abgerufen werden. Im Zuge der Kabinenumrüstung entschloss sich Condor außerdem, die Flugbegleiter- sowie Passagiersitze zu überarbeiten und mit einem neuen Design zu versehen.

Quelle: thomascook.de

Yesterday News

Heute vor 12 Jahren

Galerie

20180912015649 99423635 2s
113
18.05.18
20181021185658 65eef853 2s
52
25.08.18
20171122154209 230a87a6 2s
149
17.09.16