neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Am 21. Januar 2011 wurde der neue Airbus A330-300 HB-JHJ von Toulouse nach Zürich überflogen. Er soll am 23. Januar 2011 auf der Strecke Zürich - New York seinen ersten Flug absolvieren. Mit dieser Inbetriebnahme beendet SWISS die erste Serie der Integration dieses modernen Flugzeugtyps in ihre Flotte.

Der A330-300 ersetzt seit April 2009 sukzessive den Bestand der A330-200-Modelle. Eine zweite Serie von fünf weiteren Maschinen der 300er-Version wurde letztes Jahr bestellt. Sie werden ab 2012 in die SWISS-Langstreckenflotte integriert und damit den Bestand an A330-300-Modellen auf 15 erhöhen.

Die schon 2007 bestellten A330-300 verbrauchen, verglichen mit ihrem Vorgängermodell, rund 13 Prozent weniger Treibstoff pro Passagier. Ein wesentlicher Grund sind die moderneren und sparsameren Rolls Royce Trent 700 Triebwerke. Ein zwei Meter langes, völlig flaches Luftkissenbett in der SWISS Business Class, die „Suite über den Wol-ken“ für First Class-Gäste sowie ein modernes Entertainment System sind zentrale Elemente des A330-300, der momentan aus der Schweiz folgende Destinationen direkt anfliegt: New York, Chicago, Montreal, Dubai/Muscat, Bombay, Delhi, Nairobi/Dar-es-Salaam, Doua-la/Yaoundé sowie teilweise Miami.
 
Die Langstreckenflotte von SWISS besteht im Moment aus:
10 A330-300
15 A340-300
  2 A330-200 (bis vorrausichtlich Mitte 2011)

Quelle: swiss.com

Yesterday News

Heute vor 17 Jahren
Heute vor 58 Jahren

Galerie

20200606152432 8db1d0a2 2s
343
29.08.19
20171122154209 D2237c5d 2s
731
13.07.17
20181229182916 D3a60427 2s
721
30.07.18

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.