neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Air France und Airbus haben dank neuester Kraftstofftechnologien in Verbindung mit modernsten Techniken des Flugverkehrsmanagements den bisher umweltfreundlichsten Flug der Welt durchgeführt. Die CO2-Emissionen des dabei eingesetzten Airbus A321 wurden auf seinem Weg von Toulouse-Blagnac nach Paris-Orly gegenüber einem herkömmlichen Flug um die Hälfte reduziert.

Zur Minimierung der CO2-Emissionen wurden für den Linienflug AF6129 erstmals verschiedene Maßnahmen kombiniert: der Betrieb beider Triebwerke mit Biokerosin (in 50 Prozentiger Beimengung zum Kraftstoffgemisch), ein optimiertes Flugverkehrsmanagement (Air Traffic Management, ATM) sowie das effiziente kontinuierliche Sinkflugverfahren (Continuous Descent Approach, CDA).

Diese verschiedenen Maßnahmen haben zusammen zu einer Halbierung der gesamten CO2-Emissionen auf 54 Gramm pro Passagier und Kilometer beigetragen. Dies entspricht einem überaus sparsamen Treibstoffverbrauch von 2,2 Litern pro Passagier auf 100 Kilometer.

Quelle: eads.com

Yesterday News

Heute vor 22 Jahren

Galerie

20171230181433 C5884517 2s
185
27.08.17
20180923201631 E8e67efb 2s
274
18.05.18
20171122154209 F95d4918 2s
389
17.09.16