neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Air France und Airbus haben dank neuester Kraftstofftechnologien in Verbindung mit modernsten Techniken des Flugverkehrsmanagements den bisher umweltfreundlichsten Flug der Welt durchgeführt. Die CO2-Emissionen des dabei eingesetzten Airbus A321 wurden auf seinem Weg von Toulouse-Blagnac nach Paris-Orly gegenüber einem herkömmlichen Flug um die Hälfte reduziert.

Zur Minimierung der CO2-Emissionen wurden für den Linienflug AF6129 erstmals verschiedene Maßnahmen kombiniert: der Betrieb beider Triebwerke mit Biokerosin (in 50 Prozentiger Beimengung zum Kraftstoffgemisch), ein optimiertes Flugverkehrsmanagement (Air Traffic Management, ATM) sowie das effiziente kontinuierliche Sinkflugverfahren (Continuous Descent Approach, CDA).

Diese verschiedenen Maßnahmen haben zusammen zu einer Halbierung der gesamten CO2-Emissionen auf 54 Gramm pro Passagier und Kilometer beigetragen. Dies entspricht einem überaus sparsamen Treibstoffverbrauch von 2,2 Litern pro Passagier auf 100 Kilometer.

Quelle: eads.com

Galerie

20190725152223 99535716 2s
767
13.06.19
20171122154209 55e3d3d0 2s
912
12.07.16
20201104143238 26938706 2s
195
29.08.19

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.