neueste Beiträge

  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Hangar 10 Bilder in der Galerie

    Unter der Rubrik "Flugbetrieb Heringsdorf / EDAH" haben wir einige Bilder vom Flugbetrieb der Hangar 10 Maschinen in die Galerie geladen. Darunter aktuelle Aufnahmen der am Platz befindlichen Bf-109 und FW-190! mehr...
  • MAKS 2019 Bilder

    In der Galerie sind nun alle Static MAKS 2019 Bilder abrufbar. Nun rund 150 Fotos von stehenden Flugzeugen und Hubschraubern, die Flight Bilder folgen. mehr...
  • JetJournal wünscht ein friedliches 2020!

    Zum Ende des Jahres 2019 möchten wir uns bei allen Lesern bedanken. Ihr habt uns weiter Rekordzahlen beschert, so zählen wir auf http://www.jetjournal.net aktuell ca. 400 Berichte mit knapp 3 Millionen Zugriffen seit dem letzten Umzug. In der Galerie unter mehr...
  • 1
Indien hat bei Russland 300 modernisierte Panzer T-90 bestellt, die mit neuen Schuss-Kontrollsystemen versehen sind.

Das teilte am Montag der indische Nachrichten-TV-Kanal NDTV mit.

Nach Worten eines indischen Armeevertreters werden die Panzer gemäß Vertragsbedingungen, dessen Gesamtwert etwa 950 Millionen US-Dollar beträgt, von Russland im Laufe von zwei Jahren geliefert.

Nach der Lieferung dieser Panzer wird die indische Armee 600 Maschinen dieses Modells haben.

Vor einigen Wochen sagte der indische Verteidigungsminister A.K. Antony während der Parlamentsanhörungen, dass sich Indien mit Russland auf die Koproduktion von 1100 Panzern T-90 geeinigt hatten. Zuvor erwarb Indien nach einem 2001 unterzeichneten Vertrag von Russland 140 Panzer T-90 sowie das Recht auf die Produktion von weiteren 186 Maschinen.

Der Kauf von 300 neuen Panzern ist der dritte Teil des Geschäfts.

Das neue Schuss-Kontrollsystem für die T-90 wurde vom weißrussischen Unternehmen Beltek Export entwickelt. 

Wie Igor Matwejenkow vom Investmentunternehmen Finam sagt, ist dieser Vertrag für Russland zweifellos einträglich. Neben den wirtschaftlichen Vorteilen "bietet das die Möglichkeit, bei Verhandlungen mit China über Waffenlieferungen härtere Bedingungen zu stellen", betont er. Nach seiner Ansicht hat Indien die Panzer zwar zu ermäßigten Preisen bekommen, der Umfang des Preisnachlasses war allerdings "nicht kritisch groß".

Igor Nuschdin, Analyst der Investmentgesellschaft Solid, ist der Auffassung, dass der Preis durchaus adäquat war: Ein schwerer amerikanischer Abrams-Panzer kostet beispielsweise vier bis fünf Millionen Dollar pro Stück.

Wie ein Experte, der nicht genannt werden wollte, feststellte, braucht Russland Geld für die Entwicklung eines prinzipiell neuen Modells T-95. Dieses Projekt wurde allerdings wegen Finanzierungsmangel auf Eis gelegt. Sollte in einigen Jahren eine Serienproduktion des neuen Modells aufgenommen werden, könnten die T-90 modernisiert und an Partnerländer verkauft werden, fügte er hinzu.

(Quelle: RIA)

 

Galerie

20190214205957 Baf01271 2s
157
08.09.18
20191003211848 29701cac 2s
93
30.08.19
20181028161106 50387a88 2s
262
18.02.18