neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
In der russischen Stadt Lipezk ( 375 Kilometer südöstlich von Moskau) auf der Luftwaffenbasis für Kampfeinsätze und Umschulung der Piloten findet am heutigen Donnerstag eine Flugschau statt.

Das teilte der Sprecher des Piloten-Zentrums, Wladimir Kachlenko, RIA Novosti mit.

"Die Schauflüge sind dem 95. Jubiläum der russischen Luftstreitkräfte gewidmet, das am 12. August begangen wird", sagte Kachlenko.

Ihm zufolge werden die Flieger ihr Können mit den Flugzeugen Su-24, Su-25, Su-27, Su-34, MiG-29 und MiG-31 zeigen. "Zudem werden die Kunstflieger von ‚Sokoly Rossii' ("Russische Falken") ihr hohes Flugtalent und berühmtes Flugprogramm ‚Lipezker Flügel' demonstrieren", fügte der Sprecher hinzu.

Er äußerte, dass zur Flugschau mehr als 200 Veteranen der Luftstreitkräfte, Spitzenpolitiker der Region und der Stadt, Abgeordnete, Geschäftsleute, Schüler aus den Gebieten Lipezk und Tambow eingeladen sind.

Bei der Veranstaltung wird der Leiter des Luftwaffenzentrums, Generalmajor Alexander Chartschewski, eine Rede vor den Gästen halten. Die Zuschauer könnten zudem eine Ausstellung über Luftfahrttechnik und -waffen besichtigen, sagte Kachlenko.

Das Luftwaffenzentrum namens "Valeri Tschkalow" war 1918 gegründet worden und befasst sich mit Forschungen zu Kampfeinsätzen mit neu entwickelter Flugzeugtechnik. Seit seiner Eröffnung wurden dort mehr als 1 500 methodische Unterlagen vorbereitet und veröffentlicht, die die Kampfvorbereitung der einzelnen Truppenteile der Luftstreitkräfte reglementierten. Darüber hinaus wurden vor Ort 45 000 Offiziere in verschiedene Berufe umgeschult.

(RIA novosti)

 

Auf die bevorstehenden Feierlichkeiten anlässlich des 95. Gründungstags der russischen Luftstreitkräfte am kommenden Samstag auf dem Flughafen Monino eingehend, sagte der Vizechef der russischen Luftstreitkräfte, Generaloberst Anatoli Nagowizyn, dies wäre eine Variante der künftigen Parade auf dem Roten Platz, eine Art Probe.

Während der künftigen Parade auf dem Roten Platz werde ein 12-minütiger Ausschnitt von den heutigen Übungsflügen gezeigt, präzisierte der Vizechef der Luftwaffe.

In Russland werden die regelmäßigen Militärparaden unter Teilnahme von Luftwaffe und anderer Kampftechnik der Luftstreitkräfte wieder eingeführt.

Das teilte  Anatoli Nagowizyn, am Dienstag Journalisten mit.

„Wir haben die Aufgabe vom Oberbefehlshaber erhalten, ab dem 9. Mai nächsten Jahres an den Militärparaden auf dem Roten Platz mit Flugzeugtechnik sowie Bodentruppen der Luftstreitkräfte, die unsere Luftwaffe vertreten sollen, teilzunehmen. Das ist eine prinzipielle Entscheidung“, sagte er.

Die russischen Luftstreitkräfte bereiten sich darauf vor, so Nagowizyn, während der Vorführung von Flugabwehrtechnik unter anderem die Raketenanlage S-300 zu präsentieren.

(RIA novosti) 

 

Yesterday News

Heute vor 91 Jahren

Galerie

20190416202530 Ea200394 2s
84
19.05.18
20171122154209 9b3b1963 2s
321
18.09.16
20171219172300 D3962608 2s
325
09.06.17