neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Der weltweit führende Flugzeughersteller Airbus, die Airbus-Muttergesellschaft EADS, ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen, und der zur Russian Technologies State Corporation gehörende russische Titanproduzent VSMPO-AVISMA haben den bisher umfassendsten und längsten Kooperationsvertrag in der Geschichte zwischen Airbus/EADS und der russischen Industrie abgeschlossen. Die Vertrag wurde heute in Moskau von Sergey Chemezov, General Director der Russian Technologies State Corporation, und Tom Enders, President und CEO von Airbus, im Beisein von Wladimir Putin, Russlands Premierminister, Walter Jürgen Schmid, deutscher Botschafter in Russland, Jean de Gliniasty, französischer Botschafter in Russland, und Juan Antonio March Pujol, spanischer Botschafter in Russland, unterzeichnet.

Der Vertrag regelt die Titanversorgung von Airbus und weiteren EADS-Unternehmen bis einschließlich 2020. Er umfasst die Lieferung von Titan und Gesenkschmiedeteilen für alle Airbus-Flugzeuge einschließlich neuer Programme wie der A350 XWB. VSMPO-AVISMA Corporation wird Titanerzeugnisse möglicherweise auch maschinell bearbeiten, um eine vertikal integrierte Titan-Lieferkette von den Rohmaterialien bis zu den Enderzeugnissen aufzubauen.

Mit dem Vertrag wird die Rahmenvereinbarung bestätigt, die im Juli 2008 auf der Luftfahrtausstellung in Farnborough unterzeichnet wurde. Die seit den frühen 1990er Jahren bestehende Beziehung zwischen VSMPO-AVISMA, Airbus und EADS wird durch den neuen Vertrag weiter gestärkt. Außerdem wird dadurch die Zusammenarbeit von Airbus mit der russischen Luftfahrtindustrie ausgeweitet, die sich derzeit auf die Herstellung von Bauteilen für Airbus in russischen Werken, die Umrüstung von Passagierflugzeugen zu Frachtern und gemeinsame Forschungs- und Technologieprojekte erstreckt.

VSMPO-AVISMA wird künftig als führender Titanzulieferer für Airbus/EADS einen großen Teil des Titanbedarfs beider Unternehmen decken. Titan bietet Vorteile wie hohe Festigkeit und geringes Gewicht, die in der Luft- und Raumfahrtbranche sehr gefragt sind. Bei Flugzeugen wird Titan insbesondere für Fahrwerksysteme, Triebwerkspylone und Strukturteile des Rumpfs und der Tragflächen verwendet.

Quelle: eads.net

Galerie

20171122154209 7adeb675 2s
812
19.06.16
20210506185712 1e267dbf 2s
35
31.03.16
20190720141146 Cde39c4d 2s
743
13.06.19

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.