neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Astrium-CEO François Auque und Gavyllatyp T. Murzakulow, Präsident von JSC National Company „Kazakhstan Gharysh Sapary“ , eine Gesellschaft, die der kasachischen Raumfahrtbehörde berichtet, haben eine Strategie- und Technologie­partnerschaft unterzeichnet. Dadurch wird Astrium aktiv an der Entwicklung der Raumfahrt­industrie der Republik Kasachstan mitwirken.

Im Rahmen dieses Partnerschaftsabkommens wird Astrium ein großes Satellitenintegrationszentrum errichten, das Teil des geplanten nationalen Raumfahrt­zentrums in der neuen Landeshauptstadt Astana sein wird. Das Integrationszentrum soll durch ein von Astrium und JSC National Company „Kazakhstan Gharysh Sapary“ gegründetes Gemeinschaftsunternehmen betrieben werden.

Astrium wird zudem zwei Erdbeobachtungssatelliten sowie Spot- und TerraSar-X-Empfangsstationen an Kasachstan liefern.

Kasachstan ist seit den Anfängen der Raumfahrt eine feste Größe. Im Jahr 1955 wählte die UdSSR Baikonur für den Start des legendären ersten Satelliten „Sputnik 1“, im Jahr 1961 startete der russische Kosmonaut Juri Gagarin von dort als erster Mensch in den Weltraum. Kasachstan hat das Kosmodrom derzeit an Russland vermietet, das Baikonur als wichtigsten Raketenstartplatz nutzt. Kasachstan ist zudem das Geburtsland zweier sowjetischer Kosmonauten, darunter Talghat Mussabajew, der heutige Leiter der neu gegründeten kasachischen Raumfahrtbehörde Kazkosmos.

Quelle: eads.net

Galerie

20181229175309 4701de75 2s
613
30.07.18
20190612174309 0eb8e340 2s
639
18.05.19
20190611101125 E51dce1b 2s
578
18.05.19

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.