neueste Beiträge

  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Ein interessantes Angebot für preisbewusste Freunde der Wasserfliegerei stellt die junge Firma Aerovolga aus dem russischen Samara vor. Unter einer Million US-Dollar soll das bis zu achtsitzige Amphibienflugzeug LA-8 kosten, das wahlweise von zwei tschechischen M-337C oder den etwas teureren amerikanischen Lycoming O-540 Motoren angetrieben wird. Damit sind mit maximaler Abflugmasse von 2,7 Tonnen Startstrecken von nur 450 Metern auf dem Wasser möglich. Bisher sind bereits sechs Maschinen verkauft, von denen drei in Russland selbst fliegen. Nach der für 2012 angestrebten Zulassung sieht Georgij Alafinov, der Vertreter von Aerovolga in Genf, gute Absatzchancen für die Maschine vor allem in Südamerika und Teilen Südostasiens, wo zahlreiche kleinere Inseln mit mangelhafter Infrastruktur zukünftig von LA-8 versorgt werden könnten. „Das Interesse aus Indien, Indonesien, Vietnam und Brasilien für unser Flugzeug ist groß. Unsere derzeitige Produktionskapazität liegt bei 15 Maschinen jährlich, und wir sind zuversichtlich, schon bald diese Frequenz zu erreichen“, so Alafinov auf der ILA.

Quelle: ila-berlin.de

Yesterday News

Heute vor 91 Jahren

Galerie

20190801213906 800531dc 2s
288
13.06.19
20180327012704 B001af73 2s
707
21.04.17
20180225211011 Bccbc8f0 2s
498
14.06.13