neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Die russische Fluggesellschaft UTair hat 20 leichte Hubschrauber aus Eurocopters AS350- und AS355-Familie in Auftrag gegeben. Mit dem neuen Vertragsabschluss baut UTair, einer der weltweit führenden Hubschrauber-Betreiber, seine strategische Langzeit-Partnerschaft mit Eurocopter weiter aus.

Andrej Martirosow, Generaldirektor von UTair, und Laurence Rigolini, CEO von Eurocopter Vostok, unterzeichneten den Kaufvertrag in Anwesenheit von Christian Gras, Executive Vice President Customers von Eurocopter, als Vertreter der Eurocopter-Gruppe. Der Auftrag über insgesamt 20 leichte Hubschrauber aus Eurocopters Ecureuil-Familie umfasst sowohl die einmotorige Version AS350 B3 als auch die zweimotorige Ausführung AS355 NP. Die Auslieferung der Maschinen ist im Zeitraum vom Sommer 2011 bis einschließlich Frühjahr 2013 vorgesehen.

Hubschrauber von Eurocopter stehen bei UTair seit dem Jahr 2006 in Dienst. Gegenwärtig umfasst die Flotte des russischen Betreibers die Eurocopter-Typen AS350B3, AS355N und BO105, deren breites Missionsspektrum sich von VIP-Transporten über Flugdienste für die Öl- und Gasindustrie bis zu Einsätzen im medizinischen Bereich erstreckt. Darüber hinaus zählt UTair zum Kreis der Erstkunden für die EC175, Eurocopters neuen zweimotorigen Hubschraubertyp der mittleren Gewichtsklasse, mit einem geplanten Festauftrag über 15 Maschinen zuzüglich 15 Optionen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Eurocopter und UTair entstehen zur Zeit an dessen Technik-Stützpunkt in Tjumen ein zugelassenes Wartungszentrum und ein neues Schulungszentrum, die den Flottensupport für UTair und andere Eurocopter-Kunden in Russland verbessern werden.

UTair ist Russlands größter Hubschrauberbetreiber und einer der vier umsatzstärksten weltweit. Seine Flotte von insgesamt mehr als 250 Hubschraubern besteht überwiegend aus Maschinen der Hersteller Mil und Eurocopter. Neben seiner über 40-jährigen Tätigkeit als Dienstleister der Erdöl- und Erdgasindustrie ist UTair heute auch führender Anbieter von Lufttransporten für Friedensmissionen der Vereinten Nationen.

Quelle: eads.com

Yesterday News

Heute vor 17 Jahren
Heute vor 58 Jahren

Galerie

20181010214117 9d3d5066 2s
1178
25.08.18
20171122154209 A8bcb109 2s
922
01.06.16
20171122100530 D00d553b 2s
611
30.05.17

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.