neueste Beiträge

  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Singapur/München, 02. Juli 2004 – Am Freitag, den 2. Juli, sind zwei Eurofighter der Royal Air Force (RAF) in Singapur zur Erprobung durch die dortigen Luftstreitkräfte gelandet. Um 16.49 Ortszeit (10.49 Mitteleuropäische Sommerzeit) setzten die beiden britischen Maschinen auf dem Militär-Flughafen des Stadtstaats auf.

 

Die Flugzeuge haben die rund 13.000 Kilometer Flugstrecke in mehreren Etappen zurückgelegt. Am 27. Juni waren sie von ihrem Stützpunkt bei BAE Systems in Warton / Lancashire zur ersten Langstreckenverlegung gestartet. Die Überführung der Eurofighter nach Südostasien verlief planmäßig. Dies teilte die EADS als deutscher Partner im viernationalen Eurofighter-Programm am Freitag mit.

Singapur hat den Eurofighter bei seinem geplanten Kampfflugzeug-Beschaffungsprogramm (Next Fighter Replacement Programme – NFRP) in die engere Wahl gezogen und will das Flugzeug nun evaluieren und nach diversen Kriterien testen. Im NFRP geht es um 20 Kampfflugzeuge plus Optionen. Im Wettbewerb sind noch zwei weitere Flugzeugtypen aus Frankreich bzw. den USA.

Die RAF nutzt nach nunmehr sechs Monaten erfolgreichen Truppenbetriebs in Grossbritannien die Verlegung von Eurofighter-Flugzeugen nach Singapur, um erstmals weitergehende operationelle Erfahrungen ausserhalb Europas zu sammeln. Hierzu zählen ausgiebige Luftbetankungsmanöver, der Betrieb auf fremden Flugplätzen, die Wartung unter feldmässigen Bedingungen sowie die Auswirkungen heissen und feuchten Klimas auf die Flugzeuge und ihre Systeme. Gerade die Nutzung der Typhoons unter den unterschiedlichsten Bedingungen entlang der geplanten Flugroute geben der RAF ideale Mörglichkeiten, ihr neuestes Produkt auf Herz und Nieren und fernab ihrer regulären Flugbasen zu testen.

Yesterday News

Heute vor 16 Jahren
Heute vor 30 Jahren

Galerie

20180217173626 5beb08b2 2s
815
23.06.12
20190801212615 A0c05147 2s
409
13.06.19
20200815170847 Eb968b9c 2s
45
29.08.19