neueste Beiträge

  • Stearman and Friends 2021

    Stearman and Friends 2021

    Seit mehr als 30 Jahren fahre ich daran vorbei. An Bienenfarm. Auf dem Weg nach Berlin, den mein Auto mehrmals

    mehr...
  • Neues russisches Kampfflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Die Bundeswehr hat am 3. November 2004 erstmalig Versorgungsflüge zur Unterstützung der ISAF-Truppen in Afghanistan vom Fliegerhorst Trollenhagen (Mecklenburg-Vorpommern) aufgenommen. Eine gecharterte "Antonov 12" wurde durch den Luftumschlagzug des Fliegerhorstes beladen und flog ihre Fracht in rund 7 Stunden nach Kunduz, Nord-Afghanistan, wo die Bundeswehr eines der Provincial Reconstruction Teams (PRT) im Rahmen der ISAF-Operationen unterhält.

 

Die direkte und kontinuierliche Versorgung der Wiederaufbauteams mit erforderlichem Material und Gerät wird durch das Chartern von Großraumtransportern erheblich verbessert. Die Streitkräftebasis arbeitet hierzu sehr eng mit der Luftwaffe zusammen. Das Einsatzführungskommando in Potsdam prüft den erforderlichen Bedarf im Einsatzland, die Streitkräftebasis stellt als Serviceorganisation das Material und Gerät in Depots zusammen und sorgt für den Transport nach Trollenhagen, während die Luftwaffe die geeignete Infrastruktur und das erforderliche Fachpersonal zur Luftbeladung bereitstellt.

Großraumtransporter vom Typ "IL-76" und AN-12" sollen bis zu fünf Mal pro Woche, Lebensmittel, Getränke, Bekleidung, Ausrüstung, Ersatzteile sowie Großgerät nach Afghanistan fliegen.

Quelle: luftwaffe.de

Galerie

20210307134716 Dabe657c 2s
87
25.08.20
20181028154855 A67b2dde 2s
631
25.08.18
20190223205116 Aba050ec 2s
751
08.09.18

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.