neueste Beiträge

  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Oakey QLD, 15 Dezember 2004
Anlässlich einer im Zentrum der Luftwaffe in Oakey, Queensland, organisierten Feierstunde lieferte Australian Aerospace, eine Tochtergesellschaft vom Eurocopter, heute der australischen Armee die ersten beiden bewaffneten Aufklärungshubschrauber Tiger, wodurch ebenfalls die Inbetriebnahme des Hubschraubers in Übereinstimmung mit dem Programm Air 87 (ISD) offizialisiert wurde.

 

Diese beiden in Frankreich gefertigten Tiger mit dem Namen ARH1 und ARH2 wurden am 23. November 2004 an Australian Aerospace (AA) in Brisbane geliefert. Australian Aerospace finalisierte den Zusammenbau und die Flugerprobungen dieser beiden Plattformen, bevor sie der Armee für die offizielle Abnahme übergeben wurden.

Die Voraussetzungen für die Inbetriebnahme-Erklärung (ISD) des Hubschraubers sind: Lieferung von zwei bewaffneten Aufklärungshubschraubern, erhaltene Genehmigung für Militärflüge, Schulung einer ausreichenden Anzahl von Besatzungen und Einrichtung einer zugelassenen Unterstützungsorganisation mit geeigneter Wartungsdokumentation, Ersatzteilen und Werkzeugen.

Dr Lutz Bertling, Executive Vice President von Eurocopter, Bereich militärische Hubschrauber erklärte: „Die ISD ist eine wichtige Etappe. Sie ist das Ergebnis von drei Jahren harter Arbeit von Seiten zahlreicher Personen in unserer Gesellschaft, in unserem Mutterhaus Eurocopter und natürlich bei unserem Kunden DMO sowie der australischen Armee.“ Dr Bertling fügte ebenfalls hinzu, dass die Realisierung der ISD-Ziele außergewöhnlich sei in Anbetracht der Frist von nur vier Jahren zwischen dem Datum der Ausschreibung AIR 87 und dem Zieldatum des Projekts, wobei weniger als drei Jahre zwischen dem effektiven Vertragsdatum und dem Zieldatum lagen. Diese ISD-Etappe wird es 2005 ermöglichen, die Musterzulassung für die australische Armee zu erhalten.

Die Gesellschaft Australian Aerospace wurde 2001 gewählt, um der australischen Armee 22 bewaffnete Aufklärungshubschrauber sowie die damit verbundenen Dienstleistungen zu liefern. Die ersten vier Hubschrauber werden in Frankreich gefertigt. Die 18 folgenden werden am Standort von Australian Aerospace in Brisbane zusammengebaut. Die beiden noch in Frankreich zu montierenden Hubschrauber werden Anfang nächsten Jahres ausgeliefert. Der erste in Australien zusammengebaute Hubschrauber, der ARH 5, ist bereits flugbereit und kann vor dem geplanten Termin im Laufe des ersten Halbjahres 2005 ausgeliefert werden.

Joseph Saporito, Präsident von Australian Aerospace, erklärte, dass es Australian Aerospace durch das Programm AIR 87 möglich wurde, in Australien Zusammenbau- und Unterstützungsstrukturen mit internationalem Niveau zu schaffen und dass diese Fähigkeiten weiter durch das Programm AIR 9000 verstärkt werden, wovon Australien langfristig profitieren wird.

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 72 Jahren

Galerie

20190407122136 B4c0a43a 2s
304
19.05.18
20180705210430 F5a8f19a 2s
486
28.04.18
20180824203608 Edb900c0 2s
511
18.05.18