neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1
-Mehrere Eurocopter-Hubschrauber unterstützen die Rettungsmaßnahmen in Südasien

-Transportflugzeug "Beluga" bringt weiteren Hubschrauber und Hilfsgüter ins Katastrophengebiet

-Unternehmen wird Mitarbeiter-Spenden mehr als verdoppeln

 

EADS setzt die Unterstützung der internationalen Hilfsmaßnahmen in Südasien nach der Tsunami-Katastrophe weiter fort. Ein Airbus-Großraumtransporter vom Typ "Beluga" ist mit weiteren Hilfsgütern und einem Puma-Transporthubschrauber an Bord derzeit unterwegs ins Katastrophengebiet.

Mehrere Eurocopter-Hubschrauber sind bereits bei Rettungs- und Bergungsmaßnahmen Thailand, Indonesien und Malaysia im Einsatz. Unmittelbar nach der Flut hatten sich die EADS und ihre Business Units entschieden, zusätzlich zu den bereitgestellten Transportkapazitäten im Wert von € 1 Mio. eine weitere Million Euro in bar an die vor Ort tätigen Hilfsorganisationen zu spenden.

Eine Hälfte dieses Betrags ist eine Spende von Airbus an das Rote Kreuz. Die andere Hälfte gibt EADS an "Wings of Help", eine gemeinsame Initiative der französischen und deutschen Organisationen "Aviation sans Frontières" und "Luftfahrt ohne Grenzen". Mit diesem Geld finanzieren sie regelmäßige Hilfstransporte via Luftbrücke in die betroffenen Regionen. EADS Soccata hat angeboten, eine für medizinische Transporte ausgerüstete TBM700 bereitzustellen. EADS Defence and Communications Systems unterstützt die Aktivitäten vor Ort durch die Einrichtung von Funk-Kommunikationsgeräten.

Darüber hinaus haben die EADS und ihre Geschäftsbereiche alle Mitarbeiter zu persönlichen Spenden auf. Das so erzielte Spendenaufkommen wird von der EADS mindestens verdoppelt und die Beträge werden auf die Konten verschiedener Hilfsorganisationen überwiesen, darunter die europäische Initiative "Wings of Help", die "Fondation de France" und das Rote Kreuz.

Philippe Camus und Rainer Hertrich, die CEOS der EADS, erklärten dazu: "Das unbeschreibliche Ausmaß der Zerstörungen durch diese Naturkatastrophe hat uns alle entsetzt. Als weltweit tätiges Unternehmen sehen wir uns weiter in der Pflicht zu helfen - sowohl mit finanziellen Mitteln als auch durch den aktiven Einsatz vor Ort."

Die EADS ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen, mit einem Umsatz von € 30,1 Milliarden im Jahr 2003 und rund 109.000 Mitarbeitern. Zur EADS gehören der Flugzeughersteller Airbus, das weltweit größte Hubschrauber-Unternehmen Eurocopter und das Joint-Venture MBDA, der zweitgrößte Lenkflugkörperproduzent der Welt. EADS ist der größte Partner im Eurofighter-Konsortium, Hauptauftragnehmer für die Trägerrakete Ariane, entwickelt das militärische Transportflugzeug A400M und ist größter industrieller Partner für das europäische Satellitennavigationssystem Galileo.

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 11 Jahren
Heute vor 61 Jahren

Galerie

20171122154209 5db0a12e 2s
84
17.09.16
20171122154209 Fc74bba6 2s
86
17.07.16
20180728134200 034f9e1f 2s
79
07.06.18