neueste Beiträge

  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Meilensteine in der Galerie

    In den Sommermonaten sind wir meist auf Flugplätzen unterwegs. Die Ausbeute stellen wir dann nach und nach in die Galerie ein. So ist der veröffentlichte Bestand dort auf über 8.000 Fotos gewachsen.In den ersten 2 Monaten des Jahres 2019 habt mehr...
  • 1
Die 400. EC135 aus der Eurocopter-Produktion in Donauwörth wurde in Mexiko-Stadt an Transportes Aéreos Pegaso übergeben. Dies war die dritte EC135, die innerhalb dieses Jahres an Pegaso geliefert wurde. Die Hubschrauber bedienen die PEMEX (Petróleos Mexicanos)-Ölbohrinseln im Golf von Mexiko. Stationiert sind sie an der Pegaso-Hauptbasis in Ciudad del Carmen. Die drei EC135 sind die neueste Ergänzung einer bereits beachtlichen Flotte von Eurocopter-Hubschraubern, die von Pegaso betrieben wird. Sie umfasst eine AS350, sechs BK117, drei BO105 und eine EC145.

 

Transportes Aéreos Pegaso verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Offshore-Markt, hat mehr als 100.000 Flugstunden durchgeführt sowie über eine Million Passagiere transportiert. Die Leistungen des Unternehmens umfassen die Bedienung von Ölbohrinseln, logistische Dienstleistungen, Überwachung von Pipelines und Hochspannungsleitungen sowie Passagier- und VIP-Transport.

Enrique Zepeda, Geschäftsführer von Pegaso, sagt dazu: „Die EC135 wurde wegen ihres hohen Grades an Flugsicherheit, bewährter Zuverlässigkeit und fortschrittlicher Technologie ausgewählt, was es uns ermöglicht, unseren Kunden das beste Preis-/Leistungsverhältnis und die niedrigsten derzeit auf dem Markt erhältlichen Betriebskosten anzubieten.“

Seit der Markteinführung der EC135 Mitte 1996 hat sie rund 65 Prozent des Marktanteils aller neuen in dieser Klasse verkauften Hubschrauber erobert. Der Hubschrauber wird bevorzugt von Polizei- und Grenzschutzdiensten sowie in der Luftrettung (EMS) eingesetzt. In diesem speziellen Bereich, zusammengefasst als „öffentlicher Dienst“ bezeichnet, hat die EC 135 sogar einen Marktanteil von 80 Prozent in ihrer Klasse.

Im Jahr 2004 lieferte Eurocopter 60 EC135 und vier EC635 aus. Vierzig dieser Maschinen gingen an den EMS-Markt. Aufgrund der großen Kundennachfrage erhöhte das Unternehmen ab Anfang 2005 seine jährliche Produktion der EC135 um 20 Prozent auf 72 Hubschrauber pro Jahr. Das bedeutet, dass an jedem dritten Werktag des Jahres eine EC 135 ausgeliefert wird.

Die Eurocopter-Fertigungslinie für die EC135 ist hochflexibel und kundenorientiert. Aufgrund der Auswahl zwischen zwei Triebwerken (zwei Turbomeca Arrius 2B2 oder zwei Pratt &Whitney Canada PW206B2), einer Auswahl zwischen einer voll digitalen oder einer konventionellen Cockpit-Ausrüstung, einer großen Anzahl an zertifizierten optionalen Ausrüstungspaketen, die einen optimalen kundenspezifischen Zuschnitt des Hubschraubers ermöglichen, pünktliche Lieferungen und einer hervorragenden Zuverlässigkeit mit einer Einsatzverfügbarkeit von 98 Prozent, bietet die EC135 den Kunden ein exzellentes Preis-/ Leistungsverhältnis.

Ein Hauptaugenmerk liegt auf der laufenden DMC-Reduzierung. Das TBO-Inspektionsprogramm für das Hauptrotorgetriebe (4000 Stunden) läuft gut und wird in diesem Jahr abgeschlossen sein. Die Arbeiten zur weiteren Verlängerung der TBO für das Hauptrotorgetriebe (derzeit 3000 Stunden) schreiten voran. Außerdem wurde der Inspektionsplan auf Basis der Erfahrung mit der Flotte komplett überarbeitet und entscheidend reduziert. Die 50-Stunden- und 100-Stunden-Inspektionen wurden komplett gestrichen und die Arbeitslast bei der 400-Stunden- und der 800-Stunden-Inspektion wurde reduziert. Heute muss eine EC135 ihre erste Inspektion nach 400 Flugstunden durchlaufen – und ist damit in ihrer Klasse unerreicht.

Der dauerhafte Erfolg der EC135 und ihre unangefochtene Führungsposition auf dem internationalen Markt der leichten zweimotorigen Hubschrauber der neuen Generation basieren auf der innovativen und verlässlichen Technologie, wie der modularen Konstruktion oder der digitalen Avionik, dem geräuscharmen, lagerlosen und wartungsfreien Hauptrotor sowie dem leisen, ummantelten Fenestron®-Heckrotor. Die große Kabine ist über breite Schiebetüren sowie über die hinteren großen Schalentüren zugänglich und kann schnell neu konfiguriert werden. Die große Vielzahl an optionaler Ausrüstung, die überzeugende Wirtschaftlichkeit und Kraftstoffeffizienz sowie die einfache Wartung nach Zustand des Hubschraubers sind Schlüsselelemente der Kundenzufriedenheit.

Das vielleicht auffälligste Merkmal der EC135 ist ihre Umweltverträglichkeit. Mit 7 dB unterhalb der ICAO-Grenzen ist die EC135 gemäß offizieller Messungen der leiseste Hubschrauber in seiner Klasse. Dieses Niveau stellt eine wahrnehmbare Lärmreduzierung von ca. 50 Prozent im Vergleich zu älteren Hubschraubern der gleichen Klasse dar – eine Tatsache, die vor allem für Kunden, die in Städten und in dicht besiedelten Regionen arbeiten, z.B. Polizei- und Luftrettungs-Betreiber, von besonderer Bedeutung ist.

Quelle: eads.net

Foto Copyright Eurocopter
XA-UDM EC-135 s/n 400


































Galerie

20180302211456 63cf42fc 2s
209
02.09.17
20180329191031 F6f93eb6 2s
211
13.07.17
20171219142415 Ef5a7ead 2s
251
07.10.17