neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Frohe Weihnachten

    Das Team von JetJournal wünscht Frohe Weihnachten und bedankt sich bei allen Lesern für die Aufmerksamkeit im Jahr 2018. Wir haben in den vergangenen 10 Monaten die neue Galerie befüllt, die glücklicherweise von Euch sehr gut besucht wird. Aktuell sind mehr...
  • 1
Die führenden Verteidigungsunternehmen Northrop Grumman Corporation, EADS und Indra haben ein internationalen Team zur Durchführung eines Systementwicklungs- und -integrationsvertrags gebildet. Zentraler Bestandteil des Vertrags ist das neue ALTBMD-Programm (Active-Layered Theatre Ballistic-Missile Defence) der NATO zur Abwehr von ballistischen Raketen in Operationsgebieten.

Im Rahmen dieses Programms wird erstmals das Know-how einzelner NATO-Mitgliedsstaaten im Bereich der Flugkörperabwehr zu einem vielschichtigen System für den effektiven Schutz von Bündnistruppen gegen Angriffe von ballistischen Raketen kurzer und mittlerer Reichweite zusammengeführt.

Das Team, das den Zuschlag für den Systementwicklungs- und -integrationsvertrag (Systems Engineering and Integration – SE&I) erhält, wird eine Integrationstesteinrichtung entwerfen und betreiben, mit deren Hilfe die NATO ihre Mitgliedsstaaten für die Einbringung ihrer spezifischen Fähigkeiten in dieses gemeinsame System vorbereiten kann. Die Auftragsvergabe soll im Frühjahr 2006 erfolgen.

 

„Die Verbreitung von Flugkörpern aller Reichweitenklassen stellt eine massive Gefahr für die Mitgliedsstaaten und Bündnistruppen der NATO dar”, sagte Gary Abercrombie, Vice-President des Bereichs Missile-Defence Programmes des Geschäftsbereichs Mission Systems von Northrop Grumman. „Das Team aus Northrop Grumman, EADS und Indra bietet der NATO eine einzigartige Erfahrung im Bereich der Integration von Flugkörperabwehrsystemen, die für die Vernetzung der einzelnen Systeme und den Aufbau dieser so sehr erforderlichen Verteidigungskapazität unabdingbar ist. Das von Northrop Grumman geführte Team aus erfahrenen Spezialisten wird diese sowohl hinsichtlich der Integration als auch der Interoperabilitätsanforderungen überaus komplexe und anspruchsvolle Aufgabe gemeinschaftlich meistern und die individuellen Fähigkeiten der beteiligten NATO-Staaten zu einem einheitlichen Gesamtsystem zum Schutz der Bündnistruppen zusammenführen.”

„Wir freuen uns über diese Zusammenarbeit mit Northrop Grumman und Indra und werden der NATO das gesamte Know-how von EADS für die Abwehr von ballistischen Raketen in Operationsgebieten bereitstellen“, sagte Dr. Stefan Zoller, CEO der EADS-Division Defence & Security Systems. „Wir sind stark auf transatlantische Kooperationsprojekte ausgerichtet und wollen diese Richtung im Rahmen unserer Verteidigungs- und Sicherheitsstrategie weiter verfolgen.“

„Der Aufbau einer ALTBMD-Fähigkeit ist ein elementar wichtiges Programm, im Rahmen dessen die NATO und die Mitgliedsstaaten eine effiziente und überaus komplexe Systemarchitektur entwickeln müssen”, sagte Regino Moranchel, Gernaldirektor von Indra. „Die hervorragende Know-how-Mischung im Team von Northrop Grumman sowie die Erfahrungen aus gemeinschaftlichen und individuellen Tätigkeiten im Rahmen bedeutender NATO-Initiativen stellen die beste Grundlage für ein optimal auf die bündnispolitischen und nationalen Interessen ausgerichtetes Angebot dar.”

Bei einer Auftragserteilung wird das Team die Testeinrichtung als Plattform für die Integration, Erprobung und Prüfung der vorgeschlagenen Architekturen und für die Entwicklung und Auswertung der Einsatzkonzepte zur Flugkörperabwehr verwenden. Auch die Erprobung und Auswertung der verschiedenen Architektureigenschaften unter schrittweiser Einbeziehung der einzelnen Hardware- und Software- Komponenten wird geprüft. Darüber hinaus gewährleistet das Team die Integration der unterschiedlichen NATO-Elemente der Architektur sowie deren Interoperabilität in technischer und operativer Hinsicht. Die Testeinrichtung dient weiterhin der Überprüfung der Leistungsmerkmale, wobei detailgenaue Modelldarstellungs- und Simulationstools zum Einsatz kommen, um sicherzustellen, dass die tatsächlichen Anforderungen an das Flugkörperabwehrsystem erfüllt werden.

Northrop Grumman verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich der Integration von Flugkörperabwehrsystemen auf dem US-amerikanischen Markt. Für das bodengestützte Flugkörperabwehrsystem der USA entwickelt Northrop Grumman das höchst erfolgreiche Gefechtsführungssystem, das alle Kampfhandlungen koordiniert und das gesamte System synchronisiert. Bereits seit 10 Jahren ist Northrop Generalauftragnehmer am JNIC (Joint National Integration Centre), dem bedeutendsten Flugkörperabwehrzentrum des Landes. Daneben leitet Northrop Grumman ein Industrieteam zur Entwicklung und Erprobung des KEI-Systems (Kinetic Energy Interceptor), einem landgestützten mobilen System zur Abwehr von Flugkörpern in der Startphase. Northrop Grumman ist Generalauftragnehmer für das Programm „Air and Missile Defence Workstation”, einem System zur Gewährleistung der Entscheidungsüberlegenheit, das mit Erfolg bei den Operationen Iraqi Freedom und Enduring Freedom eingesetzt wurde; das Unternehmen hatte das System für die US Army von der Gefechtsfeld- bis hin zur Waffeneinsatzebene entwickelt und integriert.
Die Team-Mitglieder:Northrop Grumman Mission SystemsNorthrop Grumman Mission Systems, mit Sitz in Reston, Virginia, USA, ist ein führender Anbieter komplexer missionsunterstützender Systemlösungen und Dienstleistungen für den Verteidigungsmarkt, die Aufklärung und zivile Regierungsprogramme. Die Technologieführerschaft sowie das Know-how der Sparte umfasst Bereiche, wie z.B. strategische Systeme einschließlich ICBMs, Flugkörperabwehr, ISR (Aufklärung und Überwachung), Führungssysteme, technische Dienstleistungen und Schulungen.
EADSDie EADS ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen, mit einem Umsatz von € 31,8 Milliarden im Jahr 2004 und rund 110.000 Mitarbeitern.

Mit einem Umsatz von rund € 5,4 Milliarden im Jahr 2004 und etwa 23.000 Mitarbeitern in zehn Ländern bündelt die EADS Defence & Security Systems Division die wesentlichen Verteidigungs- und Sicherheits aktivitäten der EADS. Die Division bietet integrierte Systemlösungen für die neuen Herausforderungen der Streitkräfte und Sicherheitskräfte an. Sie ist in den Bereichen Militärflugzeuge, Lenkflugkörper, Aufklärung und Überwachung (ISR) mit bemannten und unbemannten Flugzeugen (UAVs), Gefechtsführungssystemen, Verteidigungselektronik, Sensorik und Avionik, sowie den dazugehörigen Dienstleistungen tätig.
IndraIndra, das führende spanische Unternehmen im Bereich der Verteidigungssysteme und Informationstechnologie, liefert C4ISR-, Luftverteidigungsausrüstung und -systeme an nationale und internationale Kunden sowie an die NATO. Die Fähigkeiten von Indra umfassen Systementwicklung und - integration sowie System Engineering.

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 41 Jahren

Galerie

20190101145502 E58e27fc 2s
27
07.09.18
20171122154209 21fe86d8 2s
115
24.06.17
20171122154209 3f4e8302 2s
115
26.05.08