neueste Beiträge

  • Stearman and Friends 2021

    Stearman and Friends 2021

    Seit mehr als 30 Jahren fahre ich daran vorbei. An Bienenfarm. Auf dem Weg nach Berlin, den mein Auto mehrmals

    mehr...
  • Neues russisches Kampfflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
FedEx hat weitere sechs A300-600 für seine heute schon umfangreiche Flotte von Airbus-Frachtflugzeugen bestellt. Alle Flugzeuge sind zur Auslieferung 2007 vorgesehen. Das Unternehmen hat noch nicht bekannt gegeben, mit welchen Triebwerken es seine neuen A300-600 ausrüsten lassen wird.

„Die A300 hat uns viele Jahre lang gute Dienste geleistet, insbesondere auch was die Zuverlässigkeit betrifft,“ sagte James R. Parker, Senior Vice President mit Zuständigkeit für den Flugbetrieb von FedEx Express. „Für ein Unternehmen, das 3,3 Millionen Express-Pakete täglich zustellt, sind Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz im Betrieb von größter Bedeutung.“

 

Die A300-600 ist heute eine der tragenden Säulen in der Airbus-Familie, und dieser neue Auftrag bekräftigt die Stärke und Relevanz dieses Modells auf dem heutigen Markt,“ sagte Dr. Gustav Humbert, President und Chief Executive Officer von Airbus. „Das internationale Frachtgeschäft ist eine wichtige Wachstumskategorie für Airbus, wobei FedEx hier das Paradebeispiel für ein Unternehmen bildet, das in diesem Segment einfach alles richtig macht. Es ist ein schönes Kompliment, wenn ein Kunde, der Hunderte von Flughäfen auf der ganzen Welt anfliegt, wiederkommt und weitere Flugzeuge bestellt.“

Die neu in Auftrag gegebenen Frachter werden bei FedEx Express in eine Flotte eingegliedert, die heute schon mehr als 100 Airbus-Flugzeuge zählt. Die Airline hat gegenwärtig 47 A300-600 und 54 A310 im Einsatz. Darüber hinaus hat FedEx zehn A380 bestellt, die der aktuellen Planung nach 2008 ausgeliefert werden und den Frachtbetreiber zum ersten Betreiber des Airbus-Flaggschiffs in der Ausführung als Megafrachter machen werden.

Quelle: eads.net

Galerie

20171122154209 D31e3dcc 2s
604
13.07.17
20181010214701 8bc3522f 2s
692
25.08.18
20180118145033 A517dbad 2s
892
23.06.12

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.