neueste Beiträge

  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Die Fluggesellschaft Shenzhen Airlines hat heute ihre ersten zwei Airbus A319 übernommen und ist damit zu einem neuen Betreiber dieses Flugzeugtyps in China geworden. Die Flugzeuge fliegen mit CFM 56-5B-Triebwerken von CFM International. Die Kabine ist in zwei Klassen für 128 Passagiere bestuhlt, die damit in den Genuss eines großzügigen Raumangebots kommen.

Die ersten beiden A319 in den Farben von Shenzhen Airlines starteten am 16. Februar in Hamburg für den Überführungsflug zum Bao’an International Airport der Stadt Shenzhen, wo sie am 17. Februar um 14.00 Uhr eintrafen. Sie werden künftig Routen zwischen Shenzhen und anderen wichtigen Städten Chinas bedienen, darunter auch einige neue Strecken sowie Verbindungen mit besonders hoch gelegenen Zielen.

„Die A320-Familie von Airbus zeichnet sich durch die neueste und modernste Konstruktion unter allen Passagierflugzeugen mit Standardrumpf aus,“ sagte Zhao Xiang, Chairman von Shenzhen Airlines. „Wir haben im Mai 2005 unser erstes Flugzeug von Airbus erhalten – eine A320 – und freuen uns sehr darüber, nun auch den Airbus-Typ A319 als neuer Betreiber in China einzusetzen. Die Entscheidung für die neuen A319 ist Teil unserer Strategie des weiteren Ausbaus unserer Flotte und der Expansion unseres Streckennetzes. Wir werden damit in Zukunft außerdem neue Verbindungen mit besonders hoch gelegenen Orten eröffnen können.“

 

Shenzhen Airlines wurde 1992 gegründet und bedient mehr als 90 Städte innerhalb und außerhalb Chinas ab ihrer Heimatbasis, dem Bao’an International Airport von Shenzhen.

„Wir sind hoch erfreut über die Verstärkung der A320-Flotte von Shenzhen Airlines mit zwei neuen A319,“ sagte Gustav Humbert, President und CEO von Airbus. „Und wir freuen uns auf die Entwicklung einer noch engeren Beziehung mit der Airline im Zuge des weiteren künftigen Wachstums ihrer A320-Flotte. Wir wünschen Shenzhen Airlines besten Erfolg mit dem Einsatz dieser beiden A319.“

Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 ist die erfolgreichste und bestverkaufte Flugzeugfamilie der Welt. Airbus hat bis Ende 2005 Festbestellungen über rund 4 300 Flugzeuge dieser Produktpalette verbucht, und über 2 600 davon sind bereits ausgeliefert.

Die erste A319 wurde im April 1996 ausgeliefert. Dieses Airbus-Modell stellt mit verschiedenen Reichweiten- und Bestuhlungsoptionen, von denen die Betreiber profitieren können, große Vielseitigkeit unter Beweis. Zusätzlich zum Standardmodell mit 124 Sitzen und 6 800 km/3 700 nm Reichweite hat Airbus auch eine Ausführung mit noch effizienterer Bestuhlung im Programm, die bis zu 156 Passagieren Platz bietet.

Die erste A319 auf dem chinesischen Festland absolvierte 2001 einen erfolgreichen Demonstrationsflug über den Tibet International Airport. Seitdem haben sich viele chinesische Airlines für dieses Modell entschieden, das als „Bergziege“ hauptsächlich für Flüge zu sehr hoch gelegenen Plätzen eingesetzt wird. Derzeit fliegen insgesamt fast 70 A319 bei sechs chinesischen Fluggesellschaften, was mehr als einem Viertel aller 247 Airbus-Flugzeuge entspricht, die heute auf dem chinesischen Festland im Einsatz sind.

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 16 Jahren
Heute vor 30 Jahren

Galerie

20171122154209 6c7f65f7 2s
465
19.06.16
20180328181018 1608e37e 2s
541
13.07.17
20200513211903 B5078c5d 2s
111
29.08.19